Regelverstoß : Hülkenberg für Rennen in Monza zehn Plätze strafversetzt

Nico Hülkenberg wurde wegen eines Regelverstoßes für das Rennen in Monza zehn Plätze nach hinten versetzt.
Foto:
1 von 1
Nico Hülkenberg wurde wegen eines Regelverstoßes für das Rennen in Monza zehn Plätze nach hinten versetzt.

Nico Hülkenberg muss beim Formel-1-Rennen von Italien am Sonntag zehn Plätze weiter hinten starten. Am Renault des Emmerichers wurde regelwidrig ein Motorenbaustein getauscht.

svz.de von
02. September 2017, 15:06 Uhr

Dabei handelt es sich um die sogenannte MGU-H, die aus der Abgaswärme des Motors Energie zurückgewinnt. In Hülkenbergs Auto wurde nun schon die fünfte eingesetzt, dies ahndete die Rennleitung.

Zeitplan zum Formel-1-Rennen

Reifenwahl zum Grand Prix

Historie des Autodromo

Infos zum Kurs

Ferrari-Vorschau

Mercedes-Vorschau

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen