Kämpfermentalität : Hamilton über Kindheit: «Junge, wir geben niemals auf»

Lewis Hamilton wurde seine Kämpfermentalität bereits in der Kindheit eingeimpft.  
Lewis Hamilton wurde seine Kämpfermentalität bereits in der Kindheit eingeimpft.  

Monza (dpa) – Formel-1-Pilot Lewis Hamilton hat als kleiner Junge von seinem Vater auf sogar schmerzhafte Weise eine Kämpfermentalität mit auf seinen Lebensweg bekommen.

svz.de von
03. September 2017, 07:56 Uhr

«Er lehrte mich, niemals aufzugeben. Auf eine harte Tour. Er steckte mich in einen Boxring. Dort hat mich ein Kerl so richtig verprügelt. Mein Vater aber schickte mich immer wieder hin, obwohl ich das wirklich nicht wollte. Doch er sagte: Junge, wir geben niemals auf», sagte der Mercedes-Pilot in einem Interview der «Welt am Sonntag» über seinen Vater Anthony. Seitdem lebe der dreimalige Weltmeister «jeden Tag, als sei er mein letzter».

Hamilton hob nochmals hervor, wie sehr ihn der Titelkampf mit Ferrari-Star Sebastian Vettel antreibe. «Es ist definitiv lohnender, gegen jemanden seiner Klasse anzutreten. Außerdem hat er schon vier WM-Titel gewonnen, ich erst drei», sagte der Brite.

Zeitplan zum Formel-1-Rennen

Reifenwahl zum Grand Prix

Historie des Autodromo

Infos zum Kurs

Ferrari-Vorschau

Mercedes-Vorschau

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen