Formel 1 : DTM-Chef Berger rät Vettel zum Rückzug

svz+ Logo
Sebastian Vettel (l) im Gespräch mit Gerhard Berger. /APA/dpa

DTM-Chef Gerhard Berger rät Sebastian Vettel «eher, sich zurückzuziehen». Andererseits kenne er den viermaligen Formel-1-Weltmeister sehr gut. «Er ist ein Vollblutracer, er will wieder Rennen gewinnen», sagte Berger in einem Interview «sportbuzzer.de».

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
01. August 2020, 09:51 Uhr

Dafür eigne sich der Rennstall Racing Point im Moment am ehesten. «Da würde ich sagen, ein Kaliber wie Sebastian fährt ganz klar aufs Podium und kann vielleicht auch einmal Mercedes schlagen oder zumindes...

rDfüa ieeng ihsc erd nellntRas nRcgia ntPoi im nMtmoe am ese.nhte aD« üwerd chi sgae,n nie lKirbae eiw naesbaiSt häftr nazg klra sfua dioPum und nnka vetlclihei uhca mlenia eMcedesr hasgelnc rdeo nmidetusz ebno eeni loeRl lseenpi. iEen viel esrbees uiottina,S sla re ise bei rFirrae .vetfodnr»i

reD 06 eJhra alte leaeghmei irlteFlmo-1P-o mei,etn icnagR Ptnoi ies iene ssaerictleih tnavrlAieet – n«du ich täteh lsoetat siVntäs,ndre wnne re iseedn thrtiSc ehtg.»

Im ntmMeo sit elglarsdni hcon llviög akrnl,u saw etetVl cahn rde eaklltune osniSa cathm, wnne snie rrageVt bime hscatenileini toaiTmsadniter raiFrre ntde.e erD 33 aehrJ leat tgrgebieü epheeipHenmr illw ikeen iogileerv hndnctgEiseu frtfene dnu hält csih nov eemni ceelsWh uz eienm adenren ,eTma üreb ein arJh zuitsAe sib uzm rneKdeeerria llea onepOtni eof.fn

eSnie gekcilen,hiöMt ni dre olFrem 1 uz ,ibeebnl dnsi dilrlnsega .arr seecdrMe ietnwk btirsee ab, hacu lttVsee eseligheam aTme edR lBlu gba ro,v sasd es mi mdoenmenk Jhra tsihnc dwenre wred.ü maechDn eibebl onv dne lnetälnseRn mti Enragfsstuehsiolc urn gciaRn ito,nP das egn imt cseMerde anatsemuitbezemr nud ba mnmdkreoe snaiSo las llaWnkrtneessr nvo Atosn Mantri enarntte id.wr

© n,oic-fpaomd 240:199-p8/044-0d90a2

zur Startseite