Großer Preis von Brasilien : Daten und Fakten zum Autódromo José Carlos Pace

Siegte 2017 in São Paulo: Sebastian Vettel. /AP
Siegte 2017 in São Paulo: Sebastian Vettel. /AP

Mit dem Großen Preis von Brasilien steht am Sonntag (18.10 Uhr MEZ) in São Paulo das vorletzten Saisonrennen der Formel 1 auf dem Programm.

svz.de von
07. November 2018, 04:50 Uhr

Hier ein paar Daten und Fakten:

Name: Autódromo José Carlos Pace

Streckenlänge: 4,309 Kilometer

Rundenzahl: 71

Erster Grand Prix: 1973

Rekordsieger: Michael Schumacher (Kerpen/4x)

Die Besonderheit: Nicht zuletzt wegen des launischen Wetters erlebte Interlagos so manch denkwürdigen Grand Prix. Ayrton Senna feierte 1991 seinen ersten Heimsieg, auf dem Podium war er entkräftet und von Krämpfen geplagt. 2008 durfte sich Felipe Massa für Sekunden als Weltmeister fühlen, ehe Lewis Hamilton seinen Traum noch zerstörte. Oder 2016, als Hamilton nach fünf Safety-Car-Phasen und zwei Renn-Unterbrechungen Nico Rosberg die vorzeitige WM-Party verdarb.

Das Streckenprofil: Die Architekten ließen sich in den 1930ern von gleich drei Kursen inspirieren: Roosevelt Raceway (USA), Montlhéry (Frankreich) und Brooklands (Großbritannien). Das rund 800 Meter über dem Meeresspiegel gelegene Autódromo ist nur eine von fünf Strecken im aktuellen Rennkalender, die gegen den Uhrzeigersinn gefahren wird. Sie bietet mit Vollgaspassagen sowie den schnellen und langsamen Kurven viel Abwechslung. Das «Senna S» nach der Start-Ziel-Geraden ist eine der Schlüsselstellen. Auf der Links-rechts-links-Kombination geht es eng zu, häufig kracht es auch.

Das sagen die Fahrer: Nico Hülkenberg (Emmerich/Renault): «Es gab in Interlagos so viele WM-Entscheidungen und viele weitere herausragende Formel-1-Momente. Auf einer Runde über den Kurs spürt man all die Emotionen, deshalb finde ich ihn so besonders.» Romain Grosjean (Frankreich/Haas): «Die Strecke ist ziemlich hart, man kann kaum einmal durchatmen. Selbst auf den Geraden kann man nicht so viel durchschnaufen, wie man gerne möchte.»

Der deutsche Faktor: Rekordweltmeister Michael Schumacher ist auf dem Autódromo José Carlos Pace mit vier Erfolgen Rekordsieger. Sebastian Vettel stand aber auch schon dreimal (2010, 2013, 2017) ganz oben, Nico Rosberg war 2014 und 2015 erfolgreich. Nico Hülkenberg erlebte in Interlagos 2010 seine Sternstunde, als er zu seiner ersten und bislang auch einzigen Pole raste.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen