Weltmeisterschaft : Eishockey-Frauen aus Finnland verpassen Sensation

Die Frauen der USA sind zum neunten Mal Eishockey-Weltmeister.
Die Frauen der USA sind zum neunten Mal Eishockey-Weltmeister.

In einem dramatischen Endspiel hat die finnische Eishockey-Nationalmannschaft der Frauen den Titel-Coup bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land nur knapp verpasst.

svz.de von
14. April 2019, 22:54 Uhr

Der Gastgeber musste sich in Espoo dem Favoriten USA mit 1:2 nach Penaltyschießen geschlagen geben. In der Verlängerung hatten die Eishockey-Frauen aus Finnland schon gefeiert, der Treffer wurde nach Videobeweis aber zurückgenommen. Schon der Finaleinzug des Olympia-Dritten war ein Novum, nachdem zuvor in allen 18 WM-Endspielen Kanada und die USA den Titel unter sich ausgemacht hatten.

Die USA wurde bei der 19. Auflage seit 1990 zum neunten Mal Weltmeister und gewann den Titel zum fünften Mal nacheinander. Die Kanadierinnen hatten diesmal im Halbfinale überraschend gegen Finnland verloren und holten sich mit einem 7:0 über Russland Bronze. Das deutsche Eishockey-Nationalteam der Frauen war im Viertelfinale mit 0:5 am zehnmaligen Titelträger Kanada gescheitert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen