Deutsche Eishockey Liga : EHC Red Bull München setzt Zeichen gegen Eisbären Berlin

von 04. April 2021, 17:13 Uhr

svz+ Logo
Münchens Yasin Ehliz traf zum zwischenzeitlichen 3:1.
Münchens Yasin Ehliz traf zum zwischenzeitlichen 3:1.

Mit einem klaren Sieg im Topspiel hat der EHC Red Bull München die kleine Siegesserie der Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga gestoppt.

Neuss | Der Tabellenzweite der Süd-Gruppe setzte sich gegen das beste Team aus dem Norden mit 4:1 (1:1, 2:0, 1:0) durch. Die Eisbären hatten zuvor vier Spiele nacheinander für sich entschieden und dabei nur zwei Gegentore kassiert. Diesmal war der einzige Treffer von Nationalstürmer Leonhard Pföderl (10.) zum zwischenzeitlichen 1:0 zu wenig. Für München...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite