104. Italien-Rundfahrt : Buchmanns zerplatzter Giro-Traum

von 24. Mai 2021, 16:16 Uhr

svz+ Logo
Musste den 104. Giro d'Italia vorzeitig beenden: Emanuel Buchmann.
Musste den 104. Giro d'Italia vorzeitig beenden: Emanuel Buchmann.

Es wird wieder nichts mit dem ersten deutschen Podiumsplatz bei der Italien-Rundfahrt. Ein Sturz in der norditalienischen Provinz bedeutet das Aus für Emanuel Buchmann.

Cortina d’Ampezzo | Emanuel Buchmanns Traum vom ersten Podiumsplatz bei einer großen Rundfahrt zerplatzte auf einer tristen Brücke im Nordosten Italiens. Mit stark blutendem Gesicht hockte die deutsche Radsport-Hoffnung nach einem Massensturz am Pfingstsonntag auf einer hölzernen Leitplanke und ahnte wohl schon, dass der Giro d'Italia für ihn beendet ist. „Es ist das ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite