107. Frankreich-Rundfahrt : Buchmann als Helfer in der letzten Tour-Woche

svz+ Logo
Geht angeschlagen in die letzte Woche der Tour de France: Emanuel Buchmann von Bora–hansgrohe in Aktion.

Der als Podiumsanwärter in die Tour de France gestartete Emanuel Buchmann sieht sich in der letzten Woche nur noch als Helfer.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
14. September 2020, 09:17 Uhr

Sassenage | „Vielleicht kann ich mich ein bisschen erholen am Ruhetag und dann etwas für die Mannschaft tun. Die Tour will man nicht so aussteigen. Man will etwas für die Mannschaft machen. Die arbeiten sonst auch f...

gSnseeaas | ele„iilhctV nank hic mich nie nhsiecbs hoelner ma hReutag udn nnda satwe üfr eid casMnatfhn .ntu iDe uoTr iwll nam nchit os ges.asuenti anM ilwl westa rüf edi tnnshfacMa ha.necm Die bneearti tsson cuah rüf cih,m“ eagst n,muhaBnc hcdenam er afu rde geuBtnnfkar am dranG eoCormbli merh lsa eeni alhbe dtenuS etnrhi dme newihsslcneo aegsTgieers deTaj gcraaoP nis leZi enmkomge r.wa

Buhcnamn arw ahcn nmeie recnhwes uzStr ieb red phRadfhutur-nniéaD betesri nhgalnaecegs in ied Toru egean,gng ni nde ntetelz gnaTe its rde pafrRiod omv mTae heasBrgah-oron uahc nohc krank rdgnoew.e „rMi gign es csonh lam r.sbsee sE utäfl nhcit u.rnd eDi ztnetle egaT nbi chi eni cbsenhis ekätlter dun aneggae.nsclh tMi dem agMne aehb ich olbe,Pe“mr teiretbhce rde atsreovhVeeir.jr

zur Startseite