Handball : „Wir müssen uns nicht verstecken“

von
05. März 2016, 05:00 Uhr

In der Handball-MV-Liga sind die Männer des TSV Bützow (9.) nach wie vor nicht auf der sicheren Seite und brauchen weiterhin Punkte, um den Klassenerhalt zu realisieren. Heute bekommen es die Schützlinge um Trainer Wolfgang Koch mit dem Viertplatzierten SV Warnemünde zu tun, der sich seit Wochen in bestechender Form präsentiert (4 Siege in Folge). „Ich erwarte ein interessantes Spiel“, sagt der Bützower Trainer, der mit seinem Team das Hinspiel siegreich gestaltete (27:25). Demnach rechnen sich die zuletzt formstarken Warnowstädter auch etwas aus. „Wir müssen uns nicht verstecken“, gibt sich Koch selbstbewusst.

Mut macht ihm dabei auch die komfortable Personalsituation. Bis aus Ingmar Rinas (dienstlich) haben die Bützower alle Mann an Bord. „Ingmar fehlt uns natürlich, weil er seine Sache in den letzten Wochen ganz gut gemacht hat. Dafür nehmen wir aber Jan Dethloff mit in den Kader, dadurch können wir den Ausfall ganz gut kompensieren“, sagt Wolfgang Koch. Entscheidend wird aber ohnehin eine kompakte Mannschaftsleistung sein. „Wir brauchen eine gute Abwehr und einen guten Torwart“, weiß Koch um die Warnemünder Offensivkraft. Dagegen steht aber die derzeit zweitbeste Defensive der Liga (450 Gegentreffer). Unterstützung erhofft sich der TSV natürlich auch von den heimischen Zuschauern, die (hoffentlich zahlreich) den Weg in die Wilhelm-Schröder-Sporthalle finden. Anwurf ist um 17 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen