zur Navigation springen

SSC-Trainer Koslowski erwartet gegen KSC anspruchsvolle Aufgabe

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Von der Tabellensituation sieht die Lage eigentlich klar aus: Heute um 19 Uhr empfängt der Tabellenfünfte Schweriner SC in der Volleyball-Bundesliga den auf dem zehnten und damit vorletzten Platz rangierenden Köpenicker SC. Aber SSC-Trainer Felix Koslowski erwartet alles andere als einen Spaziergang für seine Mannschaft: „Mit dem Sieg am Sonnabend in Hamburg hat Köpenick praktisch nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. Wir haben sehr viel Achtung vor dieser Mannschaft, die befreit aufspielen und jede Chance nutzen wird, die sich ihr bietet. Dieser Gegner wird uns garantiert fordern!“

Da kommt es dem 29-jährigen Coach zupass, dass nach viel Arbeit mit der Physiotherapie die Probleme bei Jana Poll und Tatyana Mudritskaya allmählich abklingen und der Trainer auch heute Abend in der heimischen Arena auf seine Leistungsträger setzen kann.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jan.2014 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen