zur Navigation springen

Armin Kremer : Neuer Start – neues Glück

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Armin Kremer startet ab morgen im Raum Trier bei der Rallye Deutschland

Am ersten Wertungstag eine Leitplanke „geküsst“, am 2. Tag dann auf der Panzerplatte Baumholder Ausfall in WP 11 bedingt durch Bruch der hinteren Antriebswelle. So endete die Rallye Deutschland im Vorjahr für das Team Armin Kremer/Klaus Wicha, das damals zum Kreis der ganz großen Favoriten gehörte, vorzeitig. Kremer: „Dies war wohl unserem Ausritt gegen die Leitplanke geschuldet. Beim Service hatten wir keine Erkenntnisse, dass die hintere Antriebswelle mitbetroffen war.“ Kein Glück im Ford Fiesta RRC.

Diesmal (21. bis 24. August 2014 in Trier und Umgebung) kommt in der Klasse WRC2 ein Skoda Fabia S2000 zum Einsatz. Das bedingt für Kremer einen veränderten Fahrstil, das 2-Liter-Triebwerk des Fabia wird nicht wie im Fiesta mit einem Turbo befeuert, es ist ein Saugmotor mit ca. 280 PS und der erfordert eine möglichst gleichbleibende hohe Drehzahl des Triebwerkes.

Neuer Start – neues Glück. Neben Fahrkönnen und bestens vorbereiteter Technik gehört auch eine Portion Glück dazu, die 18 Wertungsprüfungen über 326 Kilometer bei einer Gesamtstreckenlänge von 1227 km an den drei Wertungstagen zu überstehen.

Am Start in Trier sind auch die zwei von Kremer betreuten ADAC Opel Junior Rallyeteams Griebel/Rath und Kreim/Beinke (WM-Starterfeld, Startnummer 137 und 145). Kremer: „Als Opel-Mentor werde ich den beiden Förderpiloten Streckenkenntnisse und Hinweise über aktuelle Geschehnisse direkt weitergeben.“

Der ADAC Opel Rallye Cup bestreitet in Trier zwei separate Wertungsläufe. Am Start sind in Trier 98 Teams, davon 17 WRC und neun WRC2 Starter.

Höhepunkte der Rallye Deutschland: WP3 und 6 „Moselland, WP 9/10 und 13/14 Panzerplatte Baumholder und WP18 „Power Stange“ Grafschaft 2.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen