zur Navigation springen

Beachvolleyball-WM : Böckermann/Flüggen verhindern Aus in Wien

vom

Markus Böckermann und Lars Flüggen haben das vorzeitige Aus bei der Beachvolleyball-WM in Wien verhindert und wollen nun neu durchstarten.

svz.de von
erstellt am 01.Aug.2017 | 16:20 Uhr

Die deutschen Meister aus Hamburg setzten sich nach zwei Vorrunden-Niederlagen in ihrem dritten Gruppenspiel gegen Golindano/Charly aus Venezuela mit 2:0 (21:15, 21:16) durch. Damit bleibt dem Duo, das als einziges deutsches Männerteam den Sprung zur WM geschafft hatte, auf jeden Fall die Zusatzrunde der Gruppendritten, um doch noch die K.o.-Runde zu erreichen. Vor einem Jahr bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro war das Duo schon nach der Vorrunde sieglos ausgeschieden.

«Natürlich sind wir froh, das war jetzt der erste Schritt. Für uns startet ein neues Turnier», erklärte Böckermann nach der Partie im heißen Wien. Auf dem Sand wurden 56 Grad gemessen. «Wir haben schon bewiesen, dass wir mit der Situation umgehen können», betonte der Blockspezialist.

Bei der WM-Generalprobe auf der Welttour in Polen hatten Böckermann/Flüggen als Qualifikanten in ihrer Gruppe auch erst verloren und starteten dann bis zum sensationellen Turniersieg durch. «Bisher war es ein bisschen holprig, das kennen wir von uns. Aber ich bleibe dabei: Wir können jeden schlagen», sagte Abwehrspieler Flüggen.

Homepage Beachvolleyball-WM Wien

Infos zum deutschen WM-Team in Wien

WM-Spielplan

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen