Champions League : Bietigheims Frauen unterliegen Vardar Skopje mit 26:38

Charris Rozemalen erzielte für Bietigheim zehn Treffer gegen Vardar Skopje.
Foto:
Charris Rozemalen erzielte für Bietigheim zehn Treffer gegen Vardar Skopje.

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim haben auch ihr zweites Hauptrunden-Spiel in der Champions League verloren.

svz.de von
04. Februar 2018, 18:48 Uhr

Der deutsche Meister unterlag in der MHP Arena Ludwigsburg dem mazedonischen Spitzenclub Vardar Skopje deutlich mit 26:38 (14:16) und hat damit nur noch geringe Chancen auf den Einzug ins Halbfinale. Beste Werferin der Mannschaft von Trainer Martin Albertsen war die Niederländerin Charris Rozemalen, der zehn Treffer gelangen.

Am kommenden Samstag müssen die Bietigheimerinnen erneut in der Königsklasse beim ungarischen Club FTC-Rail Cargo Hungaria antreten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen