Titelverteidiger souverän : Spaniens Pau Gasol bester Werfer der EM-Geschichte

Bester Werfer der Basketball-EM-Geschichte: Pau Gasol aus Spanien.
Bester Werfer der Basketball-EM-Geschichte: Pau Gasol aus Spanien.

Spaniens Basketball-Superstar Pau Gasol hat zum Abschluss der Vorrunde die Führung in der ewigen Punkteliste bei Europameisterschaften übernommen.

svz.de von
07. September 2017, 21:48 Uhr

Der 37-Jährige erzielte in Istanbul beim 87:64 über Ungarn 20 Zähler und zog mit insgesamt 1111 EM-Punkten am Franzosen Tony Parker (1104) vorbei.

Den nun drittplatzierten Dirk Nowitzki (1052) hatte Gasol bereits früher im Turnier hinter sich gelassen. Noch auf dem Parkett erhielt der Center der San Antonio Spurs die Glückwünsche auch seiner Gegner für den erreichten Meilenstein. «Ich wollte das hinter mich bringen», sagte Gasol. «Jetzt können wir uns vorbereiten, es gibt kein Gerede über individuelle Dinge mehr.»

Mit dem fünften Sieg im fünften Vorrundenspiel untermauerte Titelverteidiger Spanien seine Ambitionen auf die vierte Goldmedaille seit 2009 und beendete die Gruppe C souverän als Erster. Im Achtelfinale treffen die Iberer am Sonntag auf Gastgeber Türkei. Hinter Spanien zogen auch Kroatien, Montenegro und Ungarn in die K.o.-Phase in Istanbul ein.

In der Gruppe D feierten Vize-Weltmeister Serbien (74:54 gegen Belgien), Lettland (89:79 gegen Türkei) und Russland (82:70 gegen Großbritannien) in Istanbul ihre jeweils vierten Siege. Für die Serben geht es im Achtelfinale gegen Außenseiter Ungarn, Lettland ist gegen Montenegro ebenfalls favorisiert. Russland trifft auf Kroatien.

EM-Spielplan

Profil der deutschen Nationalmannschaft bei der EuroBasket 2017

Infos zur Arena in Tel Aviv

Kader der deutschen Nationalmannschaft

Länderspiel-Statistiken der deutschen Nationalmannschaft

Informationen zu Bundestrainer Chris Fleming

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen