zur Navigation springen

Vergabe 2018 : DBB: Ernsthaftes Interesse an EM-Endrunde 2021

vom

Der Deutsche Basketball Bund will bei einer möglichen Kandidatur um die Europameisterschaft in vier Jahren auch die K.o.-Phase mit dem Finale ausrichten.

svz.de von
erstellt am 18.Aug.2017 | 09:44 Uhr

«Wir erwägen ernsthaft, uns für die EM 2021 mit einer Vorrunde und einer Endrunde zu bewerben», sagte DBB-Präsident Ingo Weiss der Deutschen Presse-Agentur vor dem Supercup in Hamburg. «Das wäre für die Generation, die wir jetzt haben, ein Höhepunkt auf dem Weg zur WM 2023 und Olympia 2024.»

Vor zwei Jahren hatte der DBB eine EM-Vorrunde in Berlin ausgetragen. Ein Finale in Deutschland gab es zuletzt 1993, damals holte der Gastgeber auch den Titel. Dieses Jahr findet das Kontinentalturnier wie 2015 in insgesamt vier Ländern statt, dies wäre auch das präferierte Modell des DBB für 2021. «Uns schwebt vor, dass wir drei weitere Partner mit ins Boot holen - das könnten Tschechien, Polen, Schweden, Italien oder Spanien sein», sagte Weiss. Als deutsche Spielstandorte sind Berlin, Hamburg, München, Frankfurt/Main und Köln in der Diskussion.

Wann die EM vergeben wird, steht noch nicht fest. Wahrscheinlich soll in der zweiten Jahreshälfte 2018 der Zuschlag erfolgen. «Wir haben 2015 mit der EM-Vorrunde in Berlin bewiesen, dass wir es können. Organisatorisch traut man uns das zu, auch bei den Fans haben wir ausreichend Potenzial», sagte Weiss. «Deshalb können wir uns jedem Wettbewerb stellen.»

EM-Spielplan

Vorbereitungsplan der deutschen Basketballer

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen