Nach Aus bei WM in China : Basketball-Legende Bryant: «Wird nicht einfach» für US-Team

Loste die WM-Gruppen aus: Der frühere NBA-Star Kobe Bryant. /XinHua
Loste die WM-Gruppen aus: Der frühere NBA-Star Kobe Bryant. /XinHua

Nach dem historischen WM-Fehlschlag sieht Legende Kobe Bryant die US-Basketballer auch zukünftig vor schweren Aufgaben bei internationalen Turnieren.

von
13. September 2019, 14:52 Uhr

«Es geht nicht darum, dass der Rest der Welt auf die USA aufholt. Es ist so, dass der Rest der Welt schon eine ganze Weile aufgeholt hat», sagte der 41 Jahre alte WM-Botschafter bei seinem Besuch der Halbfinals in Peking. «Wir werden unsere Herausforderungen mit dem nächsten Team haben. Egal wie das Team aussieht, es wird nicht einfach werden.»

Ohne zahlreiche Superstars wie LeBron James, Stephen Curry und James Harden waren die Amerikaner bei der WM in China bereits im Viertelfinale an Frankreich gescheitert und auf das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte bei einer Großveranstaltung abgestürzt.

Bryant selbst war bei Olympia 2008 Teil des US-Teams, das nach einer Serie von Enttäuschungen wieder Gold geholt hatte. Anschließend hatten die Amerikaner bis zu der laufenden WM kein Spiel mehr bei Weltmeisterschaften, Olympischen Spielen und Kontinentalturnieren verloren. «Die Tage des Dream Teams von Barcelona 1992 sind vorbei. Es wird schwierig», sagte Bryant. Vor 27 Jahren hatte eine Superstar-Auswahl um Michael Jordan und Magic Johnson souverän Olympiagold gewonnen und mit ihrem spektakulären Spiel die Basketball-Welt verzaubert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen