Alpine Ski-WM : Alpine jubeln über „Highlight-Team“ - Kein Straßer-Happy-End

von 21. Februar 2021, 16:02 Uhr

svz+ Logo
Linus Straßer verpatzte bei seinem ersten Slalom-Durchgang alle Chancen.
Linus Straßer verpatzte bei seinem ersten Slalom-Durchgang alle Chancen.

Von so einer WM hätte vor wenigen Wochen noch kaum einer im deutschen Alpin-Team zu träumen gewagt. Vier Medaillen nimmt die Truppe mit nach Hause. Auch wenn das Finale in den Dolomiten im Slalom mit Linus Straßer vermasselt wird, überwiegt die Freude.

Cortina d’Ampezzo | Diese letzte deutsche Szene der Ski-WM in Cortina d'Ampezzo passte so gar nicht ins Bild. Linus Straßer winkte kurz in die Kamera, legte den Kopf zur Seite und wollte nach einem völlig verpatzten Slalom einfach nur weg. „Mir war das Ergebnis ziemlich egal“, sagte der enttäuschte Münchner, als bei frühlingshaften Bedingungen am Fuße des Tofane-Massi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite