Tipp die Elf : Änderungen für Online-Tippgemeinschaften

1 von 1

Bis zum Start in der kommenden Woche müssen Anmeldungen neu erfolgen: Nur noch ein Tipper pro Mail-Adresse erlaubt

von
19. August 2016, 19:00 Uhr

Am Dienstag erscheint der erste Spielschein für die neue Saison bei Tipp die Elf – unser beliebtes Gewinnspiel geht damit in seine 19. Spielzeit. Seit einem Jahr besteht die Möglichkeit, direkt online zu tippen und in Echtzeit die Auswertung der einzelnen Partien zu verfolgen. Die überwiegende Mehrheit unserer Teilnehmer machten von dieser Möglichkeit Gebrauch. Und häufig haben unsere Tipper Spielgemeinschaften angelegt, in denen mehrere Mitspieler unter einer E-Mail-Adresse erfasst werden konnten.

Diese Mehrfachnutzung lässt unser Anbieter nun nicht mehr zu. Bei der Saisonumstellung wurden bei allen Mail-Adressen, zu denen mehrere Mitspieler angelegt waren, die zusätzlichen Teilnehmer gelöscht. Leider ist es uns nicht gelungen, das rückgängig zu machen. Der Anbieter besteht darauf, dass zu jeder Mail-Adresse nur ein Tipper angelegt werden kann.

Das heißt: Bisher erfasste Tippgemeinschaften müssen komplett neu angelegt werden. Wenn bislang beispielsweise zehn Mitspieler über einen Verwalter erfasst wurden, muss nun für jeden einzelnen dieser Mitspieler eine eigene E-Mail-Adresse hinterlegt werden.

Tipper, die sich allein angemeldet haben, können mit ihrem gewohnten Login weiter mitmachen. Für Mitspieler, die ihre Vorhersagen per Post, E-Mail oder Fax schicken, gilt: Bei der ersten Teilnahme müssen einmalig für jeden einzelnen Mitspieler alle Daten angegeben werden: Vor- und Nachname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Wohnort, Telefonnummer und T-Shirt-Größe. In den folgenden Runden reicht normalerweise die Tipp-Einsendung mit Angabe des Namens.

Unverändert bleibt es beim Einsendeschluss am Donnerstag (Mail und Fax 24 Uhr, bei Briefsendungen gilt der Poststempel). Auch bei unserer Internetadresse ändert sich nichts. Unter

http://www.svz.de/sport/tipp-die-elf

ist die Tippabgabe bis unmittelbar vor dem Anpfiff der entsprechenden Partie möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen