Doping-Skandal : Wada trifft sich mit Russlands Sportminister Matytsin

von 15. September 2021, 16:49 Uhr

svz+ Logo
Oleg Matytsin, Sportminister von Russland.
Oleg Matytsin, Sportminister von Russland.

Die Führung der Welt-Anti-Doping-Agentur hat bei einem Treffen mit Russlands Sportminister Oleg Matytsin die Kriterien für eine Wiederaufnahme der Arbeit der Anti-Doping-Agentur des Landes (Rusada) erörtert, teilte die Wada nach einem Gespräch in Istanbul mit.

Montreal | Der Internationale Sportgerichtshof (Cas) hatte Russland wegen der Manipulation von Doping-Daten aus dem Moskauer Labor im Dezember 2020 für zwei Jahre unter anderen von der Teilnahme an den Olympischen Spielen ausgeschlossen. „Seit der Cas-Entscheidung hat die Wada mit der Rusada zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass die Bedingungen für die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite