6. Etappe : Tour de France: Feurige Überraschung für das Fahrerfeld

Spektakuläre Bilder von der sechsten Etappe der Tour de France: Direkt neben der Rennstrecke standen Heuballen in Flammen.
Spektakuläre Bilder von der sechsten Etappe der Tour de France: Direkt neben der Rennstrecke standen Heuballen in Flammen. Foto: imago/Panoramic International

Heiße Etappe: Am Donnerstag hat es bei der Tour de France einen spektakulären Nebenschauplatz gegeben.

svz.de von
13. Juli 2018, 11:27 Uhr

Mûr-de-Bretagne | Den Radspezialisten der Tour de France bot sich auf der sechsten Etappe zwischen Brest und Mûr-de-Bretagne am Donnerstag ein spektakuläres Bild. Direkt neben der Strecke fingen einige Heuballen Feuer, als das Fahrerfeld vorbeifuhr.

Doch von den hohen Flammen und dem dichten, schwarzen Rauch ließen sich die Radsportler nicht irritieren – sie fuhren unbeeindruckt weiter. Auch verletzt wurde niemand.

Mehrere Heuballen fingen auf einem Feld Feuer. Foto: dpa/Peter Dejong/AP
dpa/Peter Dejong/AP
Mehrere Heuballen fingen auf einem Feld Feuer. Foto: dpa/Peter Dejong/AP


Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Foto: imago/Panoramic International
imago/Panoramic International
Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Foto: imago/Panoramic International

Gewonnen hat die Etappe am Ende der Ire Daniel Martin. Der 31-Jährige aus der Emirates-Mannschaft konnte sich nach 181 Kilometern von Brest zur Mûr-de-Bretagne mit einer Sekunde Vorsprung auf den Franzosen Pierre Latour durchsetzen. Alejandro Valverde aus Spanien wurde mit drei Sekunden Rückstand auf Martin Dritter. Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden konnte der Belgier Greg Van Avermaet erneut verteidigen. Der Slopwene Peter Sagan bleibt im Grünen Trikot.

Am Freitag steht die mit 231 Kilometer längste Etappe der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt auf dem Programm. Die Strecke von Fougères nach Chartres weist außer einer Bergwertung der vierten Kategorie keinerlei topographische Schwierigkeiten auf. Den Sprint-Assen Marcel Kittel, André Greipel und John Degenkolb könnte sich dann die Chance auf den ersten deutschen Tagessieg der Tour 2018 bieten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen