Sport live im TV am 1. Dezember 2018 : TV-Planer: Skispringen live - Weltcup in Nischni Tagil

So sehen Sie den Weltcup in Nischni Tagil im Skispringen live im TV und Live-Stream. Das läuft am Samstag, 1. Dezember 2018, rund um Sport live im TV.
So sehen Sie den Weltcup in Nischni Tagil im Skispringen live im TV und Live-Stream. Das läuft am Samstag, 1. Dezember 2018, rund um Sport live im TV.

TV-Planer: Hier ist die Übersicht zum Sport live im TV und Livestream am Samstag, 1. Dezember 2018.

von
01. Dezember 2018, 06:00 Uhr

Hamburg | Was läuft heute am Samstag, 1. Dezember 2018, im Sport live im TV und Live-Stream? Hier gibt es die Übersicht zum TV-Programm für den Sport.

Skispringen live im TV und Live-Stream: Weltcup in Nischni Tagil live

Auf Eurosport (ab 9.15 Uhr) und im ZDF (ab 12.05 Uhr) wird am Samstag Wintersport live im TV übertragen. Unter anderem ist auf beiden Sendern die Nordische Kombination, Langlauf und Ski alpin live im TV und Livestream zu sehen. Zudem zeigen beide Sender am Nachmittag Skispringen live im TV und Live-Stream. Ab 15.50 Uhr ist das Einzelspringen beim Weltcup in Nischni Tagil live zu sehen. In der ZDF-Mediathek und auf der Internetseite von Eurosport gibt es kostenlose Streams.

Auf den dritten Programmen der ARD sind am Samstag drei Spiele aus der 3. Liga live im TV und Livestream zu sehen. Ab 14 Uhr zeigen NDR und SWR das Spiel von Eintracht Braunschweig gegen VfR Aalen live, im WDR läuft die Begegnung von Preußen Münster gegen Hallescher FC live und der BR und MDR übertragen die Partie des TSV 1860 München gegen FSV Zwickau live. Kostenlose Streams zur 3. Liga können in der ARD-Mediathek abgerufen werden.

Auf Sport1 läuft am Samstagnachmittag ab 17.25 Uhr Damen-Volleyball live im Free-TV. Dann ist das Bundesligaspiel des Dresdner SC gegen SSC Palmberg Schwerin live im TV und Livestream auf sport1.de zu sehen. Eurosport überträgt am Abend ab 22.45 Uhr derweil das Finale der Fußball-U17-WM der Frauen live im Fernsehen. Im Endspiel stehen sich Spanien und Mexiko gegenüber. Alle Live-Übertragungen zum Sport können Sie unserer Übersicht entnehmen.

TV-Programm: Das läuft am Samstag, 1. Dezember 2018, rund um Sport live im TV und Live-Stream:

  • Eurosport, ab 9.15 Uhr: "Wintersport live: Nordische Kombination (Langlauf und Skispringen), Langlauf (10 km Damen und 15 km Herren) und Ski alpin (Abfahrt Herren und Abfahrt Damen) live"
  • ZDF, ab 12.05 Uhr: "Wintersport live: Nordische Kombination (Langlauf und Skispringen), Ski alpin (Super-G Herren und Abfahrt Damen), Langlauf (15 km Herren) und Rodeln live"
  • NDR/SWR, 14 Uhr: "3. Liga live: Eintracht Braunschweig gegen VfR Aalen live"
  • WDR, 14 Uhr: "3. Liga live: Preußen Münster gegen Hallescher FC live"
  • BR/MDR, 14 Uhr: "3. Liga live: TSV 1860 München gegen FSV Zwickau live"
  • ZDF/Eurosport, 15.50 und 16.45 Uhr: "Skispringen live: Weltcup in Nischni Tagil - Einzelspringen live (1. und 2. Durchgang)"
  • Sport1, 17.25 Uhr: "Damen-Volleyball live: VBL mit Dresdner SC gegen SSC Palmberg Schwerin live"
  • Sport1, 20 Uhr: "Boxen live: Kampfabend in Gummersbach live"
  • Sport1, 22.45 Uhr: "Boxen live: Deniz Ilbay gegen Denis Krieger live"
  • Eurosport, 22.45 Uhr: "Fußball-U17-WM der Frauen live: Finale mit Spanien gegen Mexiko live"

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen