Zwischenfall bei Testspiel : Noch vor NHL-Saisonstart: Eishockeyspieler für 20 Partien gesperrt

Tom Wilson spielt seit 2012 bei den Washington Capitals in ner NHL. Foto: imago/Icon SMI
Tom Wilson spielt seit 2012 bei den Washington Capitals in ner NHL. Foto: imago/Icon SMI

Eine fataler Aussetzer wird dem kanadische Eishockeyspieler Tom Wilson jetzt zum Verhängnis.

von
04. Oktober 2018, 10:20 Uhr

Washington | Das muss man erst einmal schaffen: Noch bevor die Saison überhaupt gestartet ist, hat die amerikanische Eishockey-Liga NHL bekannt gegeben, dass Tom Wilson vom Stanley-Cup-Sieger Washington Capitals für 20 Spiele gesperrt wird. Ein übles Foul, dass der Kanadier in einem Vorbereitungsspiel mit seinem Verein begangen hat, wird dadurch bestraft. Zudem muss der 24-Jährige 1,26 Millionen Dollar (rund 1,1 Millionen Euro) an einen Fond zahlen, der sich für in Not geratene ehemalige Spieler einsetzt.

Wilson hatte während des Spiels den Schweden Oskar Sundqvist von den St. Louis Blues in vollem Tempo mit der Schulter am Kopf getroffen und dadurch zu Boden gestreckt. Sundqvist verletzte sich dabei schwer am Oberkörper und wird Clubangaben zufolge lange ausfallen.

Wiederholungstäter

Der 24-jährige Wilson ist kein Unbekannter, was harte Strafen angeht: Bereits in der vergangenen Saison war er drei Mal suspendiert worden und sammelte insgesamt 187 Strafminuten. Nur ein Spieler sammelte mehr. Die für die Spielersicherheit zuständige Abteilung der NHL teilte zudem mit: "Es ist die vierte Suspendierung von Wilson in den vergangenen 105 Spielen. Eine in der Geschichte unserer Abteilung bislang unerreichte Zahl an Sperren in so kurzer Zeit."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen