Nach Lungentransplantation : Bruder gibt Auskunft über Niki Laudas Gesundheitszustand

Niki Lauda ist auf dem Weg der Besserung. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa
Niki Lauda ist auf dem Weg der Besserung. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa

Der frühere Formel-1-Star schaut im Krankenhaus schon wieder Autorennen und befindet sich auf dem Weg der Besserung.

svz.de von
15. September 2018, 16:02 Uhr

Wien | Niki Lauda macht nach seiner Lungentransplantation gute Fortschritte. Das berichtete der Bruder des ehemaligen Formel-1-Stars dem österreichischen Sender ORF. "Ihm geht's Gott sei Dank wieder wesentlich besser. Er telefoniert und schaut die Autorennen im Fernsehen an", sagte Florian Lauda in einer TV-Sendung, die in der Nacht auf Freitag ausgestrahlt wurde. Die Genesung werde aber noch Zeit brauchen.

Niki Lauda hatte Anfang August nach einer schweren Lungenerkrankung ein Spenderorgan erhalten. Der 69-Jährige gewann als Rennfahrer drei WM-Titel in der Formel 1. Der Österreicher führt derzeit den Aufsichtsrat des Mercedes-Teams.

Ärzte: Keine Sonderbehandlung für Niki Lauda

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen