Skandal in den USA : Bericht: Fast 1000 US-Trainer wegen Missbrauchs und Dopings gesperrt

Mehr als 350 Leistungsturnerinnen, darunter mehrere Olympiasiegerinnen, warfen Nassar vor, sie sexuell missbraucht zu haben.
Mehr als 350 Leistungsturnerinnen, darunter mehrere Olympiasiegerinnen, warfen Nassar vor, sie sexuell missbraucht zu haben.

Die Liste fußt auf Datenmaterial des US-Centers for SafeSport, der US-Anti-Doping-Agentur.

von
19. Februar 2019, 22:35 Uhr

Washington | Im US-Leistungssport sind einer Aufstellung der Trainer-Webseite greatcoach.com inzwischen fast 1000 Coaches wegen Vorwürfen sexueller Übergriffe, Dopingvergehen oder anderer Straftaten aus dem olympischen System verbannt. Die Liste fußt auf Datenmaterial des US-Centers for SafeSport, der US-Anti-Doping-Agentur und von mehr als 50 Sport-Fachverbänden, berichtete die US-Nachrichtenagentur AP am Dienstag.

USA droht Ausschluss des Turnverbandes

Der US-Leistungssport war durch den Skandal um den inzwischen inhaftierten früheren Sportarzt Larry Nassar durchgerüttelt worden. Mehr als 350 Leistungsturnerinnen, darunter mehrere Olympiasiegerinnen, warfen Nassar vor, sie sexuell missbraucht zu haben. Das Olympische Komitee der USA droht inzwischen mit einem Ausschluss des Turnverbandes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen