Tischtennis : Europas letzte WM-Medaille: Boros will Erfolg wiederholen

von 23. November 2021, 12:59 Uhr

svz+ Logo
Arbeitet als deutsche Tischtennis-Bundestrainerin: Tamara Boros (l).
Arbeitet als deutsche Tischtennis-Bundestrainerin: Tamara Boros (l).

Der Unterschied zwischen China und dem Rest der Welt ist im Frauen-Tischtennis noch größer als bei den Männern. Die Kroatin Tamara Boros holte vor 18 Jahren als letzte Europäerin eine WM-Medaille.

Houston | Die WM 2003 in Paris fand aus heutiger Sicht noch in einer völlig anderen Tischtennis-Welt statt. Weltmeister wurde damals kein Chinese und kein Japaner, sondern ein Österreicher namens Werner Schlager. Und bei den Frauen stand eine Kroatin im Halbfinale, die auch neun WM-Turniere später noch immer die vorerst letzte Europäerin ist, die eine Weltme...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite