Nachfolger von Marco Sturm : Drittliga-Coach wird neuer Eishockey-Bundestrainer

Neuer Bundestrainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft: Toni Söderholm.
Neuer Bundestrainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft: Toni Söderholm.

Der deutsche Eishockey-Bund hat einen Nachfolger für Ex-Bundestrainer Marco Sturm gefunden. Es wird ein Finne.

von
19. Dezember 2018, 10:52 Uhr

München | Der ehemalige finnische Nationalspieler Toni Söderholm wird neuer Eishockey-Bundestrainer. Die Verpflichtung des früheren Verteidigers als Nachfolger von Marco Sturm ist nach dpa-Informationen perfekt. Der 40 Jahre alte Söderholm soll am Donnerstag vorgestellt werden. Bis dahin will sich der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) offiziell nicht äußern.

Auch interessant: Deutsches Eishockey-Märchen: Das war mein Sporthighlight 2018

Die Vertragslaufzeit ist ebenso noch unklar wie das Trainerteam, mit dem Söderholm den Olympia-Zweiten von Pyeongchang fortan betreuen wird. So gut wie sicher ist die Einbindung von Silbermedaillengewinner Christian Ehrhoff. Der 36 Jahre alte ehemalige NHL-Verteidiger hatte seine Karriere nach Olympia beendet und soll künftig als Gesicht des deutschen Eishockeys vor allem repräsentative Aufgaben übernehmen. Ob er dies als Generalmanager oder in anderer Funktion macht, ist noch unklar.

Sturm bei den LA Kings

Der deutsche NHL-Rekordspieler Sturm war zwischen 2015 und 2018 Bundestrainer und Generalmanager. Im November hatte er das Angebot der Los Angeles Kings angenommen, Co-Trainer zu werden. Sturm will sich nun auch in der nordamerikanischen Profiliga als Trainer durchsetzen.

Anders als sein Vorgänger, der 2015 ohne Trainer-Erfahrung überraschend Bundestrainer geworden war, kann Söderholm als Coach schon einiges vorweisen, obwohl er vom SC Riessersee aus der dritten Liga kommt. Der gut deutsch sprechende Finne stand eigentlich beim deutschen Meister EHC Red Bull München unter Vertrag und sollte dort zum Nachfolger von Erfolgscoach Don Jackson (62) aufgebaut werden.

In der DEL2 zum Trainer des Jahres gewählt

Zu Münchens Kooperationspartner Riessersee war Söderholm lediglich abgestellt. Mit dem Traditionsclub wurde er in der Vorsaison Hauptrunden-Meister und erreichte das Playoff-Finale. In der DEL2 wurde er auch zum "Trainer des Jahres" gewählt. Der SCR hatte sich dann aus finanziellen Gründen in die Oberliga zurückgezogen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen