Weltcup in Ruhpolding : Doll überrascht als Zweiter: „Ich wusste, ich kann's“

von 13. Januar 2022, 17:18 Uhr

Benedikt Doll schafft es in seiner Paradedisziplin endlich wieder auf das Podest - und bleibt fehlerfrei. In Ruhpolding ist kurz vor Olympia sogar der Sieg für den Schwarzwälder möglich.

Ruhpolding | Beim Anschießen vor dem Biathlon-Sprint von Ruhpolding musste sich Benedikt Doll noch Frotzeleien über seine Schießkünste gefallen lassen. Erst fünfmal war der 31-Jährige in seiner langen Karriere zuvor in der Eliteliga fehlerfrei geblieben - doch drei Wochen vor den Olympischen Winterspielen ist es dem 31-Jährigen endlich in einem Einzelrennen wie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite