BVB-Boss in Sorge : Watzke fürchtet um internationale Konkurrenzfähigkeit

Fürchtet um die Konkurrenzfähigkeit der Bundesliga: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.
Foto:
Fürchtet um die Konkurrenzfähigkeit der Bundesliga: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund sorgt sich um die internationale Konkurrenzfähigkeit der Fußball-Bundesliga.

svz.de von
22. September 2017, 09:29 Uhr

«Wenn ein deutscher Club auf einen englischen Club trifft, wird es immer schwerer. Und auch gegen spanische Vereine ist es schwer. Celta Vigo, Villarreal, Valencia, Sevilla sowieso – das sind alles Ergebnismaschinen», sagte Watzke im Interview mit «t-online.de».

Ihn bedrücke «aber noch mehr, dass wir immer häufiger auch gegen Mannschaften aus Ländern verlieren, die viel geringere finanzielle Möglichkeiten haben als wir. Das ist ein Riesenproblem für die Fünf-Jahres-Wertung», sagte der 58-Jährige.

In dieser Saison scheiterte der SC Freiburg bereits in der Qualifikation für die Europa League, die TSG 1899 Hoffenheim verpasste ebenfalls in der Qualifikation die Gruppenphase der Champions League. «Die Vereine, die in der Europa League spielen, müssen verinnerlichen, dass es immer auch um Punkte für Deutschland geht. Es muss möglich sein, dass neben Bayern und Dortmund auch sie kontinuierlich etwas holen», sagte Watzke.

Interview mit Watzke auf t-online.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen