zur Navigation springen

SSC Volleyball : Zurück in der Erfolgsspur

vom

SSC Schwerin nach Sieg über Potsdam wieder Tabellenführer

svz.de von
erstellt am 07.Jan.2017 | 21:46 Uhr

Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin hat die Tabellenspitze in der Volleyball-Bundesliga zurückerobert. Die Mecklenburgerinnen bezwangen am Samstagabend vor 1833 Zuschauern in der heimischen Palmberg Arena den SC Potsdam nach 106 Spielminuten mit 3:1 (25:13, 23:25, 25:22, 25:19). «Nach den beiden Niederlagen gegen Wiesbaden und Vilsbiburg ist der Knoten bei uns nun endlich geplatzt. Dass dabei gleich wieder die Tabellenführung herausgekommen ist, ist natürlich toll. Wichtiger war aber, dass wir endlich wieder zu unserem Spiel gefunden haben», sagte Trainer Felix Koslowski.

Dabei begann Schwerin hochkonzentriert und ließ die Gäste mit druckvollen Aufschlägen und aggressivem Blockspiel im ersten Durchgang überhaupt nicht ins Spiel kommen. Anders als in den Vorwochen setzte Zuspielerin Denise Hanke die Schweriner Angreiferinnen nicht nur über die Außen-, sondern vermehrt auch über die Mittelposition ein. Vor allem die erst 18-jährige Marie Schölzel glänzte in dieser frühen Phase des Spiels. 

Nach dem verlorenen zweiten Satz mit vielen Fehlern fand der zehnfache deutsche Meister anschließend wieder zurück in die Begegnung und ließ trotz einiger mit viel Risiko vorgetragener, aber misslungener Aufschläge zum Ende des dritten Durchgangs nichts mehr anbrennen. Erfolgreichste Punktesammlerin war Louisa Lippmann, die allein 21 Zähler zum Erfolg ihrer Mannschaft beisteuerte. Als wertvollste SSC-Spielerin wurde Zuspielerin Denise Hanke geehrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen