zur Navigation springen

Schwerin vs. Köpenick : Volleyball: SSC vor Novum

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Bundesliga-Volleyballerinnen mit USA-Quartett nach Köpenick

svz.de von
erstellt am 21.Jan.2017 | 08:00 Uhr

Volleyball-Bundesligist SSC Palmberg Schwerin steht vor einem Novum in der Vereinsgeschichte. Sollte die Spielberechtigung für die am Donnerstag verpflichtete Hannah Tapp rechtzeitig eintreffen, stehen heute im Auswärtsspiel beim Köpenicker SC erstmals vier US-amerikanische Spielerinnen am Netz des deutschen Rekordmeisters. „Unabhängig davon ist aber klar, dass wir schon mit Blick auf die nächste Woche mit Europapokal am Dienstag und dem DVV-Pokalfinale am nächsten Sonntag erst einmal gegen Köpenick nichts anbrennen lassen wollen“, sagte Trainer Felix Koslowski.

Beim Spiel gegen den Hauptstadtclub stehen sich gleich sechs Spielerinnen aus den USA gegenüber. Beim SSC haben mit Ariel Geb-hardt, Alexa Dannemiller, Lauren Barfield und Hannah Tapp vier Spielerinnen amerikanische Wurzeln. Mit Zuspielerin Sarah Wickstrom und Außenangreiferin Nicole Walch sind bei Berlin zwei US-Amerikanerinnen unter Vertrag.

Es ist das Rückspiel gegen einen Gegner, den man im Hinspiel zu Hause 3:1 bezwingen konnte. Bei Köpenick agieren seit Saisonbeginn Spielerinnen wie Marie Holstein und Luise Klein, die in Schwerin ihr Volleyball-Handwerk erlernten. Dafür wechselte Lauren Barfield vom Köpenicker SC zum SSC Palmberg Schwerin und erweist sich hier als eine erfolgreiche Punktesammlerin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen