zur Navigation springen

SSC Schwerin : Splitter zum Volleyball Supercup 2017

vom
Aus der Onlineredaktion

Am Sonntag steigt das erste Volleyball-Highlight der neuen Saison.

von
erstellt am 07.Okt.2017 | 16:00 Uhr

Am morgigen Sonntag steigt das erste Volleyball-Highlight der neuen Saison. Bevor die Teams in Hannover aufeinandertreffen, präsentieren wir hier in Kooperation mit dem Deutschen Volleyball-Verband ein paar interessante Fakten:

Titelverteidiger:

2016 in Berlin wurde der Supercup erstmals ausgespielt. Den Premieren-Titel gewannen die Damen vom Allianz MTV Stuttgart. Als DVV-Pokalsieger sind sie auch in diesem Jahr wieder präsent und spielen um 13 Uhr gegen den deutschen Meister, den SSC Palmberg Schwerin.

Bei den Männern holte sich der VfB Friedrichshafen mit einem klaren 3:0 den Titel gegen die Berlin Recycling Volleys – dieses „ewige Duell“ der Dauerrivalen Berlin (Meister) und Friedrichshafen (Pokalsieger) wird es ab 15.30 Uhr auch in Hannover geben.

Starke Fanfraktion:

Wie schon häufiger bei Pokalfinals werden die Fans des SSC Palmberg Schwerin und der Berlin Recycling Volleys auch beim Supercup zusammen ihre Teams anfeuern, wenn sich die „Gelbe Wand“ aus Schwerin mit den orangenen Fan-Shirts der Berlin Recycling Volleys mischt. Als Baden-Württemberg-Teams stehen die Fans von Stuttgart und Friedrichshafen als „blaue Wand“ zusammen hinter ihren Teams.

Supercup-Neuling SSC stellt „mit mindestens 400 die mit Abstand größte Fan-Fraktion auf den Rängen der TUI-Arena“, so SSC-Geschäftsführer Andreas Burkard. Der SSC hat Gratis-Busse für die Fahrt nach Hannover organisiert.

Videobeweis:

Nach den guten Eindrücken aus dem Vorjahr wird es auch 2017 wieder eine Video Challenge geben. In den Supercupspielen haben die Trainer die Möglichkeit, Videobeweise (zweimal pro Satz; wenn zu Recht, bleibt die Anzahl bestehen) anzufordern. Dafür werden extra für das Event 15 Kameras installiert, die jede Sekunde des Spiels und alle Linien des 9 x 18 Meter großen Spielfelds aufnehmen.

TV-Bilder:

Alle Volleyball-Fans, die zu Hause bleiben müssen, können aufatmen: Sportdeutschland.TV wird live einen kommentierten Stream beider Spiele übertragen – in einer Vollproduktion mit mehreren Kameras. „Leider haben es die öffentlich-rechtlichen Sender versäumt, sich hier einzukaufen. Das ist sehr schade. Zumindest ist die Nachberichterstattung in den Sportsendungen am Sonntagabend gesichert“, sagt Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga.


Letzte Chance:

Nur noch ein Tag ist es bis zum Event und mehr als 5000 Tickets sind verkauft – aber damit ist die TUI-Arena von Hannover nicht ausgebucht. Die Tickets ab 15 Euro (12 Euro ermäßigt) gibt es im Vorverkauf nur noch heute über die Webseiten der großen Ticketanbieter (Ticketmaster, Eventim). Diese gelten auch im Großraum-Verkehr Hannover als Fahrausweise in den Verkehrsmitteln der GVH-Partner. Für Kurzentschlossene ist die Tageskasse der TUI-Arena morgen ab 11 Uhr geöffnet.
 

Sicherheitshinweise:

Um die Sicherheit der Großveranstaltung zu gewährleisten, werden alle Zuschauer am Einlass eines „Bodychecks“ auf verbotene oder gefährliche Gegenstände hin überprüft. Rucksäcke, Gepäckstücke und Taschen, die größer sind als A4, dürfen nicht mit in die Halle gebracht werden.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen