zur Navigation springen

Zwischen Abitur und Bundesliga : Im doppelten Finalstress

vom
Aus der Onlineredaktion

SSC-Spielerinnen Elisa Lohmann und Marie Schölzel jagen aktuell nach dem Meistertitel und guten Abi-Noten

Abiturprüfungen, bis zu fünf Spiele in der morgen (19 Uhr) in heimischer Halle beginnenden Finalserie gegen Allianz MTV Stuttgart um die deutsche Meisterschaft, dazu bald Nationalmannschaft bzw. Jugendauswahl und die deutsche U20-Meisterschaft – die Terminkalender von Elisa Lohmann und Marie Schölzel sind ähnlich gut gefüllt wie die von Top-Managern. Dabei zählen die beiden Volleyballerinnen des SSC Palmberg Schwerin erst 18 respektive 19 Jahre und stehen kurz vorm Schulabschluss.

...und Elisa Lohmann.
...und Elisa Lohmann. Foto: SSC

Der Kampf um gute Abi-Noten in Deutsch (erste Prüfung am 25. April), Mathe, Englisch, Bio und Sport fällt aber nun mit dem Kampf des SSC um den Meistertitel zusammen – und beide sollen möglichst maximalen Erfolg bringen. „Ich habe da schon Ansprüche an mich. Auf beides, Meisterschaft und Abitur, habe ich schließlich lange hingearbeitet“, sagt Mittelblockerin Marie Schölzel, die im Herbst ein Fernstudium in Wirtschaftsinformatik beginnt. Und nicht für jedes Fach lässt es sich so praktisch lernen wie für Englisch – dank vier Amerikanerinnen im Team ist schließlich jedes Volleyballtraining auch eine Sprachübung.

Die Disziplin für solche Ausnahmesituationen haben sich beide Talente in den letzten Jahren zwischen Sportgymnasium und Volleyball antrainiert. „Man lernt früh, sich die Zeit gut einzuteilen und nutzlose Zeit, wie auf Fahrten zu Auswärtsspielen, zum Lernen zu nehmen“, sagt Elisa Lohmann. Trotzdem will die Annahme-Aufgabe-Spezialistin nach bestandenen Prüfungen abseits des Volleyballfeldes zunächst Ruhe einkehren lassen: „Ich überlege, ob ich ein Freiwilliges Soziales Jahr mache oder ein Praktikum. Danach auf jeden Fall keinen langweiligen Bürojob. Polizei würde mir gefallen.“

Während Marie Schölzel ab 8. Mai erneut zur Nationalmannschaft eingeladen ist, startet für Elisa Lohmann am 5. Mai die Vorbereitung der Jugend-Nationalmannschaft auf die WM-Qualifikation. Am Pfingstwochenende (3./4. Juni) wartet dann schon die Deutsche Meisterschaft der U20 weiblich in der heimischen Palmberg Arena, wo es den Titel vom vorigen Jahr zu verteidigen gilt. Und zwischendurch stehen für beide mal eben noch die mündlichen Prüfungen an.
 

zur Startseite

von
erstellt am 18.Apr.2017 | 11:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen