Volleyball : Anja Brandt bleibt beim SSC

SSC-Akteurin Anja Brandt wurde als wertvollste Spielerin beim Turnier in Breslau ausgezeichnet.
SSC-Akteurin Anja Brandt wurde als wertvollste Spielerin beim Turnier in Breslau ausgezeichnet.

Volleyball-Nationalspielerin verlängert ihren Vertrag in Schwerin um zwei Jahre.

svz.de von
30. April 2015, 13:00 Uhr

Die Volleyballerinnen des Schweriner SC vermelden die erste Vertragsverlängerung: Mittelblockerin Anja Brandt bleibt für zwei weitere Jahre beim Bundesliga-Rekordmeister. Die 25-Jährige spielt bereits seit sechs Jahren in der Landeshauptstadt, ist damit eines der Aushängeschilder des Vereins. „Ich bleibe gerne in Schwerin, hier habe ich superprofessionelle Bedingungen und hier weiß ich, was mich erwartet“, begründet die Nationalspielerin ihre Entscheidung. „Hier konnte und kann ich mich nach meiner Schulter-Operation vor einem Jahr optimal weiterentwickeln. Innerhalb Deutschlands wäre für mich ohnehin nur Schwerin in Frage gekommen.“

Zwischenzeitlich gab es Überlegungen an einen Wechsel ins Ausland. Anja verrät: „Aber nur kurz. Ich habe mich ja bekanntlich im März schon dazu entschieden, mein Studium in Wismar weiterzuführen, insofern passt hier alles perfekt.“

Anja Brandt erspielte sich bislang drei Meistertitel und zwei Pokalsiege mit dem SSC, weitere sollen folgen. Ab 18. Mai wird sie zunächst den Nationalmannschafts-Lehrgang in Schwerin mit dem neuen Bundestrainer Luciano Pedulla absolvieren.

Vereins-Präsident Johannes M. Wienecke ist besonders froh, dass ausgerechnet Anja Brandt die erste erfolgreiche Personalie während der Sommerpause ist: „Ich freue mich sehr, weil Anja schon im Nachwuchsalter den Weg zu uns und auch ihre zweite Heimat hier gefunden hat. Nach ihrer Schulterverletzung hat sie zu Top-Leistungen zurückgefunden. Insofern setzen wir hiermit auch ein Zeichen, dass wir neu angreifen. Fans und das Umfeld sollen sehen, dass wir ihnen wieder eine attraktive und erfolgreiche Mannschaft bieten werden.“

Weiterhin im Raum steht die Verlängerung mit der niederländischen Angreiferin Lonneke Sloetjes, die in der abgelaufenen Saison beste SSC-Spielerin und auch die wertvollste Spielerin der Liga war. Die Verhandlungen laufen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen