Zweiter Zugang für SSC Schwerin : Patricia Nestler kommt aus Dresden

Felix Koslowski, Trainer der Damen des SSC Palmberg Schwerin, kündigt an, dass er heute beim Dresdner SC seine stärkste Formation aufzubieten gedenkt.
Felix Koslowski, Trainer der Damen des SSC Palmberg Schwerin, kündigt an, dass er heute beim Dresdner SC seine stärkste Formation aufzubieten gedenkt.

Libera Patricia Nestler wechselt vom Zweitligisten zum Team von Trainer Felix Koslowski

von
17. April 2020, 11:56 Uhr

Volleyball-Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin meldet den zweiten Neuzugang für die nächste Saison. Libera Patricia Nestler wechselt vom Zweitligisten VCO Dresden zum Team von Trainer Felix Koslowski. „Wenn es geht, wollen wir auf allen Positionen jungen deutschen Spielerinnen die Möglichkeit geben, sich bei uns weiterzuentwickeln“, sagte Koslowski in einer Mitteilung vom Freitag über die 19-jährige gebürtige Radebeulerin.

Nestler hat einen Zweijahresvertrag erhalten. Zuvor hatte der SSC in Außenangreiferin Lina Alsmeier (19) vom USC Münster eine weitere talentierte Spielerin verpflichtet. Damit haben die Mecklenburgerinnen bislang acht Spielerinnen über das im März abgebrochene Spieljahr hinaus unter Vertrag.  Einige Leistungsträgerinnen werden den Club allerdings verlassen: Diagonalspielerin Kimberly Drewniok und Außenangreiferin Mckenzie Adams wollen zu Top-Clubs in Italien wechseln. Auch die US-amerikanische Nationalspielerin Justine Wong-Orantes erhält keine neuen Vertrag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen