SSC Palmberg : Volleyballerin Denise Imoudu kehrt nach Schwerin zurück

Denise Imoudu, hier mit Bundestrainer Felix Koslowski, wechselt von Potsdam nach Aachen.
Denise Imoudu, hier mit Bundestrainer Felix Koslowski, wechselt von Potsdam nach Aachen.

Die 24 Jahre alte Zuspielerin erhält einen Zweijahresvertrag.

von
28. April 2020, 12:22 Uhr

Denise Imoudu kehrt zum deutschen Volleyball-Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin zurück. Die 24 Jahre alte Zuspielerin erhält einen Zweijahresvertrag und soll die Lücke schließen helfen, die Kapitänin Denise Hanke mit ihrem Karriereende hinterlassen hat, teilte der Club am Dienstag mit. „Denise wird hier eine deutlich größere Rolle und mehr Verantwortung bekommen als bisher. Sie ist in den letzten Jahren auf ihren verschiedenen Bundesligastationen sehr gereift“, sagte SSC-Trainer Felix Koslowski.

Zehn Spielerinnen unter Vertrag

Denise Imoudu spielte bereits zwischen 2013 und 2015 für den zweimaligen Europapokalsieger. Die gebürtige Schwedterin, die auch schon einige Einsätze in der Nationalmannschaft aufzuweisen hat, sammelte danach Erfahrungen in der Bundesliga und der 2. Bundesliga bei Clubs in Hamburg, Aachen und zuletzt beim SC Potsdam.

Der SSC hat nunmehr zehn Spielerinnen für das nächste Spieljahr unter Vertrag. Einige Stammkräfte werden den Club allerdings verlassen: Diagonalspielerin Kimberly Drewniok und Außenangreiferin McKenzie Adams wollen zu Top-Clubs in Italien wechseln. Die US-Nationalspielerin Justine Wong-Orantes erhält keinen neuen Vertrag. Nationalspielerin Hanke hat ihre Karriere in der vergangenen Woche für beendet erklärt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen