Volleyball Champions League : SSC Schwerin gewinnt souverän 3:1 gegen Lodz

/Archiv

/Archiv

Der SSC hat am Dienstagabend im Heimspiel einen Sieg gegen LKS Commercecon Lodz errungen.

svz.de von
19. Februar 2019, 21:39 Uhr

Die Volleyballerinnen des deutschen Meisters SSC Palmberg Schwerin haben auch das zweite Heimspiel in der Vorrunde der Champions League gewonnen. Das Team von Trainer Felix Koslowski bezwang am Dienstagabend LKS Commercecon Lodz mit 3:1 (23:25, 25:21, 25:18, 25:17) und wahrte damit seine kleine Chance auf das Erreichen des Viertelfinals. 

Die Schwerinerinnen hatten das Hinspiel beim polnischen Vizemeister in ihrem ersten Auftritt in der Königsklasse nach fünfjähriger Pause im November vergangenen Jahres mit 1:3 verloren. In der Zweitauflage musste der in Bestbesetzung angetretene deutsche Rekordmeister den ersten Satz trotz einer 20:18-Führung noch abgeben. Danach aber rissen die Gastgeberinnen die umkämpfte Partie in der Palmberg Arena mit zunehmender Dauer immer mehr an sich und gewannen nach 108 Spielminuten.

Dritter Rang ist den Schwerinerinnen sicher

Der SSC hat den dritten Tabellenrang in der Vorrundengruppe D nach dem Erfolg über Lodz sicher. Zum Weiterkommen reicht dies aber nicht. Die Mecklenburgerinnen haben ebenso wie der Tabellenzweite Imoco Volley Conegliano sieben Punkte auf dem Konto. Der italienische Meister trifft am Mittwochabend auf seinen nationalen Ligarivalen Savino Del Bene Scandicci, der das Klassement momentan mit zehn Zählern anführt. 

Scandicci gastiert am 26. Februar im letzten Vorrundenspiel in der Palmberg Arena. Von den 20 Mannschaften der Vorrunde kommen nur die fünf Sieger und die drei besten Zweitplatzierten der Gruppen ins Viertelfinale.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen