SSC Palmberg : Volleyball-Meister bleibt auswärts ungeschlagen

Die Mecklenburgerinnen gewannen am Samstagabend vor 1561 Zuschauern bei den Roten Raben Vilsbiburg nach 82 Spielminuten glatt mit 3:0.

von
17. Februar 2019, 09:58 Uhr

Der deutsche Volleyball-Meister SSC Palmberg Schwerin bleibt in der Bundesliga auswärts ungeschlagen. Die Mecklenburgerinnen gewannen am Samstagabend vor 1561 Zuschauern bei den Roten Raben Vilsbiburg nach 82 Spielminuten glatt mit 3:0 (26:24, 25:21, 25:19 und feierten eine gelungene Generalprobe vor dem Champions League-Heimspiel am kommenden Mittwoch gegen den polnischen Vizemeister LKS Commercecon Lodz. 

Nach dem siebten Ligasieg in Serie sind die Schwerinerinnen weiter die ärgsten Verfolgerinnen von Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart, der dem SSC Ende Dezember die bislang einzige Saison-Niederlage in der Bundesliga zugefügt hat. Die ungeschlagenen Schwäbinnen haben nach 17 Spielen der Hauptrunde 49 Punkte auf dem Konto, Schwerin folgt mit drei Punkten Rückstand deutlich vor dem SC Potsdam (33). 

Der SSC ließ auch im bereits dritten Aufeinandertreffen mit den Roten Raben in dieser Saison keine Zweifel an seiner Überlegenheit aufkommen. „Wir konnten noch so gut aufschlagen, die Annahme bei Schwerin war einfach da“, sagte Raben-Trainer Timo Lippuner. Im Achtelfinale des DVV-Pokals und im Hinspiel in der Bundesliga hatte es ebenfalls klare 3:0-Erfolge für das Meisterteam gegeben. Zur besten SSC-Spielerin wurde die niederländische Nationalspielerin Britt Bongaert gewählt. Die meisten Punkte für den deutschen Rekordmeister holten McKenzie Adams, Kimberly Drewniok und Beta Dumancic (je 11) sowie Lauren Barfield (10). 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen