SSC Palmberg Schwerin : Volleyball-Meister feiert 3:1-Heimsieg gegen USC Münster

Kapitänin Jennifer Geerties (r.) war mit 21 Treffern die erfolgreichste Punktsammlerin.

Teamkapitänin Jennifer Geerties (r.) war mit 21 Treffern die erfolgreichste Punktsammlerin.

Die Schweriner Volleyballerinnen schmettern sich an die Tabellenspitze.

svz.de von
07. November 2018, 21:22 Uhr

Volleyball-Meister SSC Palmberg Schwerin hat sein erstes Bundesliga-Heimspiel der neuen Saison gewonnen. Die Mecklenburgerinnen setzten sich am Mittwochabend gegen den USC Münster vor 1738 Zuschauern in der Palmberg Arena nach 104 Spielminuten mit 3:1 (27:25, 17:25, 25:15, 25:22) durch. «Münster hat es uns nicht leicht gemacht, mutig und aggressiv gespielt. Aber meine Mannschaft wollte unbedingt diese drei Punkte, hat sich den Sieg am Ende hart erarbeitet und auch verdient», sagte Trainer Felix Koslowski.

Ein hart erkämpfter Sieg

In einem Spiel auf phasenweise nur mäßigem Niveau tat sich die Mannschaft des 34-Jährigen dabei schwerer als erwartet. Im ersten Durchgang zitterte sich der deutsche Rekordmeister gegen den krankheitsbedingt dezimierten, aber vom Ex-SSC-Trainer Teun Bujis taktisch klug eingestellten Rekordpokalsieger noch zum Satzgewinn.

Den zweiten Abschnitt verloren die Gastgeberinnen auch wegen vieler Fehler, die allein zu 13 direkten Punktverlusten führten, deutlich. Der SSC fand danach wieder zurück ins Spiel, insgesamt war der Auftritt allerdings alles andere als überzeugend. Beste Schweriner Spielerin war Jennifer Geerties. Die Nationalspielerin war mit 21 Zählern zugleich die erfolgreichste Punktesammlerin ihrer Mannschaft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen