Rad-Klassiker : Van Aert gewinnt Strade Bianche - Schachmann Dritter

svz+ Logo
Maximilian Schachmann (2.v.r.) zeigte ein starkes Rennen in der Toskana. /Lapresse via ZUMA Press/dpa

Radprofi Maximilian Schachmann hat den Sieg bei der 14. Auflage des italienischen Schotterrennens Strade Bianche knapp verpasst. Der 26 Jahre alte deutsche Meister vom Team Bora-hansgrohe zeigte eine starke Leistung und kam nach 184 Kilometern rund um Siena als Dritter ins Ziel.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
01. August 2020, 19:48 Uhr

Den Sieg beim ersten WorldTour-Rennen nach über vier Monaten Corona-Zwangspause feierte der Belgier Wout Van Aert vor Davide Formolo aus Italien. Der gebürtige Berliner Schachmann fuhr bei dem Rennen, das...

eDn igSe ibem stnere RnroTnrenu-deWlo hacn ürbe revi ntneMao auepws-onCrgZaason eirefet erd lrBeeig oWtu aVn eAtr vor aDievd Foolrom aus anitI.le eDr egbgterüi eBelrnri machSchnan ufrh bei med enne,Rn sad ngwee edr ooKrCaie-nrs mvo 7. rzäM evoebhrnsc d,rweu alegn tZei in der unpegtSppzire - ttzro rptrameeneTu nov bis zu 04 adGr im aSttecnh ndu 36 rerSiclntemoektekn rüeb die geaitbsun tthSrßseonracte dre oansakT.

nuRd 31 eeltKmroi vor emd leZi etusms red reihgedijsä Srgiee red onitrndsriTtdraahuf i-azrPasziN brea nde nhgimaeele ts-ssmWiteoeCrlre Vna Ater eiznhe .sansel mI itSrpn mu laztP zewi ugrtenal mhcnahancS imense nheürerf ellegTaonmek oor.molF

erD kiKsselra atrdSe chnBeai wra erd tfAuakt eenis raortmmmagmuMps in red rodW.oulrT nI 011 gneaT soenll alel ßgrnoe nndnReear tvsoblirea ree.dwn iDe urTo de cFnrea tinfde vmo .92 guAstu sib 2.0 eSpmteebr tts.ta

© dofaco,-nmip -08-9p02092d803:a011/

zur Startseite