zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : "Wird sich zeigen, ob wir eine Mannschaft sind"

vom

Nach der 0:3 Heimpleite gegen den VfL Osnabrück richtet der FC Hansa Rostock den Fokus bereits auf das Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld. Zudem befragen unsere NNN-Leser Hansa-Trainer Marc Fascher.

svz.de von
erstellt am 01.Okt.2012 | 07:19 Uhr

Rostock | Zwei Gesichter zeigte der FC Hansa im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück (0:3). Drückten die Gastgeber in der ersten Hälfte dem Spitzenspiel der 3. Fußball-Liga noch ihren Stempel auf, so ließen sie nach dem Wechsel individuelle Fehler auf die Verliererstraße einbiegen. "Ich werde sich auch wieder ein bisschen Aufbauarbeit leisten müssen", sagte FCH-Trainer Marc Fascher, der zuvor einen tollen Einstand mit drei Siegen in Serie gefeiert hatte.

Aufgrund der Schlappe gestellte sich bei seinen Kickern zwar Ernüchterung ein, dass die Truppe von dem 0:3 gegen den VfL jedoch einen Knacks bekommt, glaubt Keeper Jörg Hahnel aber nicht: "Ich bin nach den drei Siegen nicht davon ausgegangen, dass wir auch alle restlichen Spiele gewinnen werden. Es war doch klar, dass Rückschläge kommen werden. Wir haben jetzt einmal 0:3 auf den Sack bekommen, aber es geht weiter."

Auch Teamkollege Matthias Holst, der im Duell mit Osnabrück "einen gebrauchten Tag erwischte", hofft, dass diese Niederlage die Truppe nicht aus der Bahn wirft. "Jetzt wird sich zeigen, ob wir eine Mannschaft sind. Ich denke, dass wir das sind. Das wollen wir in Bielefeld beweisen", sagte der Routinier.

"Sicher hatten wir uns mehr vorgenommen. Doch wir haben in der zweiten Hälfte zu viele Fehler gemacht. Aber wir schauennach vorne", richtet auch Mittelfeldmann Michael Blum den Fokus bereits auf den Auftritt bei der Arminia. André Gericke

HANSA INTERN

Starke für Namibia: Der namibische Fußballverband hat Manfred Starke für das Länderspiel gegen Ruanda eingeladen. Die Partie findet am 13. Oktober in der Hauptstadt Windhuk statt, wo Manni geboren wurde und seine Kindheit verbrachte.

Heute zweimal Training: Für heute sind zwei Einheiten um 10 und 15 Uhr angesetzt. Morgen trainiert das Team um 13.30 Uhr.



NNN-Leser befragen Hansa-Trainer Marc Fascher

Marc Fascher – auf den neuen Trainer des FC Hansa Rostock bauen die Anhänger des Vereins. Sie, liebe Leserinnen und Leser, können den Coach hautnah kennenlernen und befragen: Beim NNN-Talk am 10. Oktober um 18 Uhr. Es wird eine exklusive Runde mit 40 Gästen. Sie können sich dafür bewerben. Wir vergeben 20x2 Plätze. Rufen Sie uns heute bis 24 Uhr an unter

01 37 – 8 00 80 90*

Bitte Ihren Namen, Ihre Adresse und Telefonnummer angeben. Die Gewinner werden am 8. Oktober benachrichtigt.

* 0,50 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk ggf. abweichende Preise. Mitarbeiter beteiligter Firmen und deren Angehörige dürfen am Gewinnspiel nicht teilnehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen