Von wegen, Motorsport ist Männersache...

Von wegen, Motorsport ist Männersache: Maria Franke aus Zeitz
Von wegen, Motorsport ist Männersache: Maria Franke aus Zeitz

von
28. Mai 2012, 07:12 Uhr

Teterow | Zarte 20 Lenze zählt Maria Franke aus Zeitz in Sachsen-Anhalt. Aber das hindert sie nicht, sich in der harten Männer-Welt der Moto-Crosser durchzusetzen. Mehr noch: Am Sonnabend fand die einstige WM-Starterin Eingang in die Geschichtsbücher. Sie beendete in der 2. Vorlauf-Runde das Rennen als Erste - vor zwölf Männern und einer weiteren Frau. Nein, die nette Dunkelhaarige absolvierte ihre zweite Runde auf dem Bergring "rechtsherum" - also im Uhrzeigersinn - nach exakt 1:00,242 Minuten. Umgerechnet ergibt das für die 1877 Meter einen Durchschnitt von 112,17 km/h. Und so schnell war noch kein Moto-Crosser zuvor. Dass sie die Frauenwertung gewann und auch im Finale der Crosser sowie im Speed-Cross eine gute Figur abgab, versteht sich von selbst. Eher tragisch war es dann, dass sie sich auf der Ehrenrunde (!) einen Sturz leistete, bei dem sie sich eine schwere Beinverletzung zuzog.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen