Hansa leiht Defensivspieler aus : Trapp soll Abwehr stärken

Der Unioner Maurice Trapp (M. – hier im Zweitligaspiel  gegen Herthas Änis Ben Hatira) spielt bis zum Sommer für Hansa. Foto: imago
1 von 2
Der Unioner Maurice Trapp (M. – hier im Zweitligaspiel gegen Herthas Änis Ben Hatira) spielt bis zum Sommer für Hansa. Foto: imago

Verteidiger Maurice Trapp kommt vom Zweitligisten 1. FC Union Berlin zum FC Hansa. Bereits heute wird der 21-Jährige nach Rostock reisen. Allerdings ist der Defensiv-Mann lediglich bis zum Saisonende ausgeliehen.

svz.de von
15. Januar 2013, 12:18 Uhr

Fußball-Drittligist FC Hansa hat in der Winterpause ein drittes Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Nach der Rückholaktion von Defensiv-Mann Tommy Grupe (Preußen Münster) und der Ausleihe von Spielgestalter Philipp Klement (1. FC Nürnberg) gaben die Ostseestädter gestern die Verpflichtung von Abwehrspieler Maurice Trapp (1. FC Union Berlin) bekannt. Wie Klement ist der 21-Jährige allerdings vom aktuellen Zweitliga-Siebenten lediglich bis zum Saisonende ausgeliehen, da er bei den Bundeshauptstädtern noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 besitzt. Dann wird er wohl auch wieder zu Union zurückkehren. „Wenn ich in Rostock regelmäßig spiele, ist das gut. In einem halben Jahr möchte ich wieder zu Union kommen“, sagte Trapp, der bis gestern mit den Berlinern im Trainingslager im spanischen El Rompido – im vergangenen Winter auch Quartier des FC Hansa – war und heute zum Training in Rostock erwartet wird.

Stärken in Defensive und Offensive

Der Verteidiger ist gebürtiger Berliner und entstammt dem Nachwuchs der Köpenicker. „Er ist ein großer und robuster Spieler, der zudem technisch und taktisch hervorragend ausgebildet worden ist sowie über eine gute Spieleröffnung verfügt. Er soll unserer Defensive zusätzlich Stabilität verleihen und auch in der Offensive durch seine Kopfballstärke Akzente setzen“, sagte Uwe Vester, Vorstand Sport des FC Hansa.

Trapp war in den vergangenen anderthalb Jahren Stammkraft bei der Reserve der Unioner in der Oberliga beziehungsweise Regionalliga (58 Einsätze, sechs Treffer). Im Zweitliga-Team brachte es der 1,91-Meter-Mann bislang auf zehn Partien. „Ich habe mir die Gegebenheiten in Rostock angeschaut und bin begeistert von der Infrastruktur des Vereins. Ich freue mich schon riesig auf mein erstes Spiel in der DKB-Arena mit möglichst vielen Hansa-Fans im Rücken. Ich möchte mit meinen Qualitäten dabei helfen, dass der FC Hansa seine Ziele erreicht“, erklärte Maurice Trapp.  

Training: Heute stehen zwei Einheiten – 9.30 und 14.30 Uhr – auf dem Plan.

Testspiel: Morgen treten die Rostocker um 19 Uhr zu einem Test in Malchow an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen