Tests gegen Preussen Juniors

von
01. Oktober 2010, 09:23 Uhr

Rostock | Die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs testen am Wochenende abschließend erneut zweimal. Heute um 19.30 Uhr ist der Nord-Oberligist bei den ECC Preussen Berlin Juniors zu Gast. Am Sonntag um 19 Uhr erfolgt in der Eishalle Schillingallee das Rückspiel.

Die Hauptstädter treten in der Oberliga Ost an. Als Spielstätte dient ihnen der Hangar 3 auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof. Die Zuschauerkapazitäten sind dort zwar mit lediglich 199 (!) Plätzen arg begrenzt, doch sich das Erika-Heß-Eisstadion mit dem Lokalrivalen FASS zu teilen erwies sich als sehr unglücklich. Da der gesamte Trainingsbetrieb und die Partien des Nachwuchses auch im Hangar stattfinden, haben die Preussen nun wieder eine echte Heimstatt. Allerdings soll diese gewöhnungsbedürftige "Eishalle" nur eine Übergangslösung sein und der Verein 2011 sein eigenes Reich auf dem Olympia-Gelände bekommen.

Wie stark die Oberliga Ost ist, musste der REC in seinen bisherigen Testspielen eindrucksvoll erkennen. So gab es in beiden Duellen mit Halle Niederlagen (A 1:5, H 1:2). Auch gegen FASS Berlin tat sich die Truppe des neuen Trainers Harald Kuhnke sehr schwer. So gab es auswärts zwar einen 7:6-Erfolg nach Penaltyschießen, in Rostock allerdings hieß es 2:4.

Zum heutigen Vergleich mit den Preussen Juniors kehren die Rostocker Akteure Tobias John, Patrick Hoffmann, Marc Müller, Felix Schulz und Philip Labuhn an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Im Kader der Berliner gibt es mit Ex-Piranha Benjamin Grunwald einen alten Bekannten. Stars im gegnerischen Team sind der langjährige DEL-Verteidiger Jochen Molling sowie die beiden Kontingentspieler Pär-Erik Karen (Schweden) und Sam Verelst (Belgien!).

Die Gastgeber haben in der Oberliga Ost bereits ihr erstes Punktspiel hinter sich, unterlagen den Jonsdorfer Falken mit 3:4.

Für den REC wird es noch einmal darum gehen, die optimalen Besetzungen der Reihen zu finden und weiter am Überzahlspiel zu feilen. Bei Letzterem offenbarten die Rostocker zuletzt noch Reserven.

Nächste Woche erfolgt dann Freitag beim Adendorfer EC und am Sonntag, 10. Oktober, gegen die Croco-

diles Hamburg der scharfe Saisonstart in der Oberliga Nord.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen