Simon Herold neuer Stammtorwart beim HC Empor Rostock

svz.de von
29. Januar 2010, 02:03 Uhr

Rostock | Handball-Zweitligist HC Empor präsentierte gestern Abend zum Auftakt der Vorbereitung auf die Rückrunde ein neues Gesicht: Torhüter Simon Herold (22 Jahre) vom Erstligisten MT Melsungen. "Per Doppelspielrecht wird er für uns auf Punktejagd gehen", sagte Holger Schneider. Rostocks Sportdirektor machte deutlich, dass die Verpflichtung des einst bei der SG Flensburg/Handewitt und Stralsunder HV unter Vertrag stehenden Keepers keineswegs mit unzufriedenen Torhüterleistungen von Oliver Schröder und Georg Hoene zutun habe: "Im Gegenteil. Die haben ihr Vermögen abgerufen. Es ist eine perspektivische Verpflichtung, steht doch im nächsten Jahr die Qualifikation für die eingleisige 2. Bundesliga an. Die wollen und müssen wir mit drei Keepern angehen, zumal auch Verletzungen einzuplanen sind. Das Trio wird sich gegenseitig ergänzen und nach vorn treiben."

Und Schneider überraschte nicht nur mit der Personalie Herold. Der "Macher" korrigierte die Zielstellung, nach oben: "Das Team hat gerade in der Partie gegen Post Schwerin (40:28 - d. Red.) ihr spielerisches und kämpferisches Vermögen unter Beweis gestellt. Mit Blick auf die Tabelle sage ich klipp und klar: Wir streben Rang vier bis sechs an, wollen mit einer starken zweiten Halbserie uns frühzeitig das notwendige Selbstvertrauen in Sachen Eingleisigkeitskampf holen." Da liegt er auf einer Wellenlänge mit Coach Lars Rabenhorst: "Wir müssen eine Serie starten, mehr Punkte als in der Hinrunde holen und uns vor allem in fremden Gefilden stabilisieren."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen