zur Navigation springen

Trainer Andreas Bergmann setzt eigene Akzente : Schwerpunkt liegt auf Platz

vom

Hansa Rostocks neuer Trainer Andreas Bergmann setzt in der Frühphase der Saisonvorbereitung eigene Akzente. Demnach wird der Schwerpunkt eindeutig in der Vorbereitung auf dem Platz liegen.

svz.de von
erstellt am 14.Jun.2013 | 07:20 Uhr

Rostock | Spielformen statt Waldläufe, Taktik schulen statt Kondition bolzen - Hansas Neu-Trainer Andreas Bergmann setzt in der Frühphase der Saisonvorbereitung eigene Akzente. Der Fußball-Lehrer deutete in den ersten drei Einheiten seiner noch jungen Amtszeit seine Trainings- und Spielphilosophie an. "Der Schwerpunkt wird in der Vorbereitung auf dem Platz liegen", sagte der 53-Jährige, der bislang nur mit einer Rumptruppe (zwölf Feldspieler, zwei Torhüter) trainieren kann.

Anders als seine Vorgänger Wolfgang Wolf und Marc Fascher schickte Bergmann seine Profis nicht etwa auf die gefürchtete Laufstrecke im Barnstorfer Wald, sondern setzte auf dem Trainingsplatz hinter der Südtribüne auf das spielerische Element. "Reine Waldläufe haben nichts im modernen Fußball verloren. Man kann auch bei Übungen mit und ohne Ball konditionell voll belasten", so der Coach.

Entsprechend standen Kurzpässe, Balleroberungen und Koordinations-Übungen auf dem Trainingsplan. Dabei unterbrach Bergmann immer wieder die Einheiten, suchte das Gespräch mit seinen Spielern. "Ich muss erst einmal ein Gefühl für die Mannschaft bekommen. Klar ist, dass wir im technisch-taktischen Bereich noch hart arbeiten müssen", hat der neue Hansa-Coach bereits erste Defizite erkannt. Diese gilt es in den kommenden fünf Wochen abzustellen. Bis dahin sollte dem Trainer der komplette Kader zur Verfügung stehen.Daniel Meyer soll der neue Co-Trainer des FC Hansa werden. Der 33-jährige A-Lizenz-Inhaber trainierte bislang die U17-Junioren von Energie Cottbus in der Nachwuchs-Bundesliga und könnte in der kommenden Woche offiziell vorgestellt werden.

Der FC Hansa absolviert vom 2. bis 5. Juli ein Trainingslager in Binz auf Rügen. Dabei bestreitet der Drittligist ein Testspiel gegen den Landesligisten 1. FC Binz. "Der dortige Verein und der Bürgermeister kümmern sich rührig", lobte Trainer Bergmann. Die Einnahmen aus der Vorbereitungspartie sollen gänzlich den Opfern der Flut zugute kommen.

Kaum ist die zweite Einheit absolviert, muss der erste Profi passen. Leonhard Haas brach gestern das Vormittagstraining ab. Der 31-jährige Mittelfeldspieler laboriert noch immer an seinem Innenbandteilanriss am Knie, der ihn seit April außer Gefecht setzte. "Ich habe zum Auftakt wieder Schmerzen verspürt, will jetzt lieber kein Risiko eingehen", so Haas.

Der Deutsche Fußball- Bund wird den Spielplan für die neue Drittliga-Saison am 26. Juni bekanntgeben. Demnach beginnt die Spielzeit 2013/14 am 20./21. Juli. Zudem wird es am 19. Juli ein Eröffnungsspiel geben. Die Hinrunde endet am 7./8. Dezember, wobei noch vor der Winterpause erneut zwei Rückrunden-Spieltage ausgetragen werden. Fortgesetzt wird die Saison am 25./26. Januar 2014. Der letzte Spieltag ist für den 10. Mai 2014 terminiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen