zur Navigation springen
Sportticker

15. Dezember 2017 | 12:58 Uhr

Profi-Debüt mit 26

vom

svz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 07:14 Uhr

chemnitz | Manchmal geht es ganz schnell. "Na klar war ich ein bisschen aufgeregt. Ich hatte ja auch nicht damit gerechnet, dass ich reinkommen", sagte Martin Pett.

Beim 1:1 des FC Hansa am 8. Spieltag der 3. Fußball-Liga in Chemnitz wurde der gebürtige Rostocker in der 72. Minute eingewechselt, feierte so mit 26 Jahren sein Debüt im Profifußball.

"Es ist schwer, in solch ein hitziges Spiel zu kommen. Aber er hat es gut gemacht", erklärte Shervin Radjabali-Fardi, dessen Platzverweis (71.) es erst ermöglichte, dass Pett zu seinem ersten Einsatz für den FC Hansa I kam. Von den Kollegen gab es ausnahmslos Lob für seinen unbekümmerten Auftritt. "Ich halte viel von ,Petter. Er hat seine Sache hervorragend gemacht, sich nahtlos eingefügt. Ich bin auch zuversichtlich, dass er in Zukunft weitere positive Spiele für uns abliefern wird", so Kapitän Sebastian Pelzer.

Ähnlich sah es Trainer Andreas Bergmann: "In diesem Spiel mit solchen Emotionen eingewechselt zu werden, ist nicht ohne. Aber ihm hat das anscheinend nichts ausgemacht." Bester Beleg dafür war die Szene in der vierten Minute der Nachspielzeit, als Pett den Ball mit der Brust zu Keeper Johannes Brinkies zurückspielte. "Das hat er astrein gemacht", so Pelzer. "Die anderen haben Zeit gerufen, und da habe ich ,Pommes gesehen und es einfach getan", beschrieb der 26-Jährige die Szene.

Nach seinem ersten Einsatz hat Martin Pett jetzt natürlich Lunte gerochen: "Ich habe mich gefreut, dass ich spielen durfte. Jetzt hoffe ich, dass ich noch öfter im Kader sein werde und dass ich dann meine Leistung bringe. Jetzt herrscht aber erst mal pure Freude darüber, dass wir einen Punkt mitgenommen haben."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen