zur Navigation springen
Sportticker

21. November 2017 | 07:22 Uhr

Plater Kicker heiß auf die Bayern

vom

svz.de von
erstellt am 11.Jul.2013 | 09:19 Uhr

Plate | Aufregung pur auf dem Kunstrasen-Platz in Plate. Die elf Jungs der E II Junioren des Sportvereins Plate trainieren auf dem Fußballfeld und die Eltern stehen am Rand und reden - wie an einem gewöhnlichen Spieltag. Doch in dieser Woche ist alles anders. Zum einen ist die Saison vorbei und der Kicker-Nachwuchs hat keine Spiele mehr. Zum anderen sprechen die Erwachsenen nicht über das Training oder das jüngste Spiel, sondern über den Ablauf des wohl spannenden Tages für die Kleinen: Am Sonntag fahren sie als Auflaufkids zum Benefiz-Spiel zwischen dem FC Hansa Rostock und Bayern München.

"Ich bin so aufgeregt, ich kann schon die ganze Woche nicht richtig schlafen", sagt der neunjährige Till Hagemeister. Sie könnten es noch gar nicht richtig fassen, dass sie ihre Vorbilder wirklich hautnah erleben - und sogar anfassen dürften. "Als ich das gehört habe, habe ich zu Hause gefeiert", so Jannes Grunert. Nun sei er doch ein wenig nervös, aber die Freude überwiege. Und schon gehen die Rufe los, wer soll bloß mit wem auf das Spielfeld laufen? Spielernamen wie Ribéry, Neuer, Götze, Martínez fallen, aber auch Smetana, Marcos oder Müller sind bekannt unter den jungen Fußballern. "Ich würde zwar schon lieber mit Bayern auflaufen, aber Hansa geht auch. Es ist so oder so unglaublich", sagt Louis Tänzler.

Der Ausflug nach Rostock wird nicht nur für die Kinder etwas Besonderes sein, sondern auch für das Trainergespann Stefan Krömer, André Bergmann und Christian Hollien. Denn sie alle hören zur neuen Saison beim SV Plate auf und können so gebührend Abschied von den Jungs nehmen. "Ich schaffe es einfach nicht mehr zeitlich, die Jungs zu trainieren. Ich habe zwei eigene Kinder, die auch Sport machen, zu denen ich aber nie gehen kann, weil ich Trainer bin", erklärt Krömer bedrückt. "Ich werde diese Truppe vermisse, sie sind wirklich alle klasse."

Den Abschied hätten ihm die Jungs mit einem unglaublichen Geschenk schwer gemacht: Den Pokal, den sie als Meister der Kreisklasse Westmecklenburg-Ost gewannen. "Da musste ich mir schon sehr die Tränen verkneifen", sagt Krömer. Diesen Triumph jetzt hätten die Kleinen sich allein erarbeitet: Nach 18 Spielen haben die Kids aus der Gemeinde vor den Toren Schwerins 54 Punkte und 121:8 Tore in der Tabelle. "Bei dieser Mannschaft hat einfach alles gepasst - das hier sind richtig talentierte Fußballer", sagt der Plater stolz. Er selbst sei nur eine Randfigur.

Dies sehen die Eltern anders: "Wir haben uns gedacht, als Abschiedsgeschenk und Dankeschön, ist das für Stefan das Richtige", erklärt Henrike Grunert, Spielermutter. Sie hat die Bewerbung für die Aktion der SVZ zusammengestellt und einen Tag vor Einsendeschluss eingereicht. "Wir haben das auf den letzten Drücker gemacht und doch gewonnen - das ist Wahnsinn", erzählt Grunert. Seitdem stehe ihr Telefon kaum noch still. "Ich bekomme Anrufe von Freunden und Bekannten aus Plate, die fragen, ob mein Sohn auch dabei ist und gratulieren uns. Es freuen sich einfach alle." Die Eltern seien alle stolz auf ihren Kicker-Nachwuchs, aber es gehört auch einiges an Organisation für Sonntag dazu, was die Kleinen nicht mitbekommen. "Wir müssen die Abfahrt planen und auswählen, welche Eltern mitkommen, denn es gibt leider keine Karten mehr für das Spiel", erklärt Grunert. Alles andere stehe momentan hinten an. Aber der Stimmung tue dies keinen Abbruch, denn an diesem Tag stünden die Plater Kicker im Mittelpunkt - zumindest für ihre Eltern. "Es soll einfach der Höhepunkt einer tollen Saison werden."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen