FC Hansa Rostock : Plat erhielt seinen Vornamen wegen Cruyff

<strong>Johan Plat</strong> deutete sein Vermögen in den Testspielen bereits an. Der Spielstarke Angreifer erzielte bislang sechs Treffer in der Vorbereitung. <foto>Georg Scharnweber</foto>
Johan Plat deutete sein Vermögen in den Testspielen bereits an. Der Spielstarke Angreifer erzielte bislang sechs Treffer in der Vorbereitung. Georg Scharnweber

Der Opa und Vater des Rostocker Neuzugangs Johan Plat sind große Fans des besten holländischen Fußballers aller Zeiten. Johan Cruyff. Daher hat er ich auch den Vornamen.

svz.de von
09. Juli 2012, 10:26 Uhr

Rostock | Für den Niederländer Johan Plat ist das Engagement beim deutschen Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock die erste Auslandserfahrung. Das Umfeld und die Bedingungen gefallen dem 25-Jährigen, der sich darauf freut, vor mehr als 10 000 Zuschauern in der DKB-Arena aufzulaufen.

25 Tore in zwei Jahren

"Das kann man mit der 2. holländischen Liga nicht vergleichen", so der ehemalige Stürmer des SC Telstar, für den er in den vergangenen beiden Jahren 25 Tore in 59 Partien erzielte.

Plat durchlief in seiner Jugend die berühmte Fußball-Schule des niederländischen Rekordmeisters Ajax Amsterdam: "Ich war neun Jahre im Internat. Die Zeit hat mich am meisten geprägt."

Dort kam er auch mit Johan Cruyff, dem bekanntesten und besten holländischen Kicker aller Zeiten, in Kontakt . "Mein Opa Jan und mein Vater Ruud sind große Fans von Cruyff. Daher habe ich auch den Vornamen. Das ist eine große Ehre. Ich habe ihn auch ein paar Mal gesehen, als er Nachwuchschef bei Ajax war. Gesprochen habe ich mit ihm aber kaum", erklärt Plat, der wie Cruyff über Spielmacher-Qualitäten verfügt: "Bei Ajax habe ich auf der ,Zehn’ angefangen, wurde erst später Stürmer. Ich kann beide Rollen gut ausfüllen."

Letztlich sieht sich Plat mehr als Angreifer denn Mittelfeldmann, was er eigentlich auch durch die Wahl seiner Rückennummer dokumentieren wollte. "Ich wollte eigentlich die Neun, aber die war schon durch Lucas Albrecht besetzt. Daher musste ich die Zehn nehmen", verrät der Blondschopf.

Die legendäre 14 stand nicht zur Debatte

Die legendäre 14 von Cruyff stand für ihn nicht zur Debatte. "Er ist in Holland ein Volksheld. Ich denke, dass wäre ein Nummer zu groß gewesen, wenn ich die 14 genommen hätte", sagt Johan Plat, der in den Testspielen der Vorbereitung mit bislang sechs Treffern sein Vermögen als mitspielender Stürmer andeuten konnte: "Ich fühle mich sehr wohl. Bislang passt alles. In Holland laufen wir zwar weniger durch den Wald sondern machen mehr mit dem Ball. Aber daran habe ich mich rasch gewöhnt. Jetzt müssen wir uns als Mannschaft auf dem Platz finden, damit wir zum ersten Spiel fertig sind und einen guten Auftakt hinlegen können."

Im Grunde ist der Stürmer gar kein echter Niederländer. Zumindest wenn es nach Vorurteilen der Deutschen geht. Denn Johan Plat besitzt keinen Wohnwagen. Dass es hierzulande zahlreiche Witze über Holländer gibt, ist ihm auch zu Ohren gekommen. Eine Erklärung, weshalb das so ist, hat er aber nicht. "Keine Ahnung. Bei uns gibt es keine Witze über Deutsche. Wir machen uns eher über die Belgier lustig."

Mit Rostocks Neuzugang Ken Leemans gibt es diesbezüglich aber keine Probleme, versichert Plat. "Nein. Alles in Ordnung. Ken hat ja auch schon einige Jahre in Holland gespielt und kennt sich daher aus."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen