FC Hansa gegen Saarbrücken : Pelzer verrät seinen schönsten Moment

Linksverteidiger und Kapitän Sebastian Pelzer galt bislang gesetzt im Team des FC Hansa. Diese Rolle will sich der Routinier, trotz einer Zwangspause gegen den FSV Frankfurt nicht nehmen lassen. Georg Scharnweber
1 von 2
Linksverteidiger und Kapitän Sebastian Pelzer galt bislang gesetzt im Team des FC Hansa. Diese Rolle will sich der Routinier, trotz einer Zwangspause gegen den FSV Frankfurt nicht nehmen lassen. Georg Scharnweber

Hansa-Kapitän Sebastian Pelzer verrät vor dem heutigen Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken eine süße Erinnerung: Im Stadion der Saarländer hat er seiner Freundin einen Heiratsantrag gemacht. Die letzten Details zum Spiel:

von
02. November 2012, 09:57 Uhr

Rostock | Auf den ersten Blick haben der FC Hansa Rostock und sein heutiger Kontrahent 1. FC Saarbrücken nicht viel gemeinsam. Mehr als die beiden Drittliga-Duelle in der Saison 2010/11, als die Norddeutschen das Hinspiel mit 2:1 gewannen, jedoch im Rückspiel den Aufstieg vor Augen - mit 0:3 untergingen, weisen die Statistiken der jüngeren Vergangenheit nicht aus.

Auf den zweiten Blick ergibt sich dennoch eine Gemeinsamkeit: Hansa-Kapitän Sebastian Pelzer stand in der Spielzeit 2005/06 in Diensten der Saarländer. Der Linksverteidiger absolvierte für den damaligen Zweitligisten 26 Einsätze - und stieg mit ihm am Ende ab. "Es war sicher ein turbulentes Jahr. Ich glaube, wir hatten in dieser Saison drei Trainer (Fritz Fuchs, Rudi Bommer, Didier Philippe - Anm. d. Red.)", sagt der 32-Jährige.

Obwohl für Pelzer, der im Anschluss zu Dynamo Dresden wechselte, das Jahr in Saarbrücken sportlich eher enttäuschend endete, sind dem Routinier auch positive Erinnerungen an diese Zeit im Gedächtnis geblieben. "Ich habe meiner Frau einen Heiratsantrag im Stadion gemacht", spricht der heute zweifache Familienvater über einen seiner schönsten privaten Momente. Damals, am 2. April 2006, bezwang er mit den Saarbrückern den LR Ahlen mit 1:0. Kurz nach Spielende gab ihm seine schwangere Freundin Kerstin vor rund 8000 Zuschauern im Ludwigsparkstadion das "Ja"-Wort.

Heute ab 14 Uhr kommt es also zum Wiedersehen zwischen Pelzer und dem Gründungsmitglied der Bundesliga, das in dieser Drittliga-Saison schwer ausrechenbar ist. Angesprochen auf die ungewöhnlichen Ergebnisse (vier Auswärts- und nur zwei Heimsiege) des Tabellenzwölften sagte der Hansa-Kapitän: "Saarbrücken muss man sicher beachten. Andererseits konzentrieren wir uns auf unser Spiel und unsere Stärken. Außerdem muss man in dieser Liga gegen jeden Gegner mit 100 Prozent rangehen und voll dagegenhalten. Ich denke, der Trainer wird uns richtig einstellen." Und wer weiß, vielleicht verhelfen Pelzers Erinnerungen ihm und seinem jetzigen Club zu einem weiteren schönen Moment.

Mögliche Startaufstellung: Müller - Mendy, Holst, Pelzer, Marcos - Leemans, Haas - Quaschner, Weilandt, Blum - Smetana.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen