zur Navigation springen

FC Hansa Rostock : Matthias Holst rechnet mit ganz heißer Partie

vom

Rostocks Abwehrchef Matthias Holst hat vor dem Pokalspiel beim Regionalligisten Torgelower SV Greif Tipps vom ehemaligen Torgelower und Rostocker Andreas Brück bekommen.

svz.de von
erstellt am 11.Okt.2012 | 10:09 Uhr

Rostock | "Uns erwartet dort eine ganz heiße Partie. Das hat mir ein Kollege gesagt, der dort bis zum vergangenen Jahr gespielt hat", sagte Hansa-Abwehrchef Matthias Holst vor der Partie des Rostocker Fußball-Drittligisten am Sonnabend im Landespokal beim Regionalligisten Torgelower SV Greif. Nur eine Liga trennen die beiden Vereine. Noch nie war der Abstand zwischen dem FCH und den übrigen Clubs in MV bei einem Cupspiel derart gering. Vor zwei Jahren gehörten die schärfsten Kontrahenten der NOFV-Oberliga an. Dennoch käme ein mögliches Pokal-Aus der Ostseestädter einer Sensation gleich. Der "Spitzel" vom Holst ist im Übrigen Andreas Brück. Holst und Brück, mittlerweile beim Nord-Regionalligisten SC Victoria Altona, kickten von 2003 bis 2005 für die Reserve der Rostocker.

Es gibt noch weitere Verbindungen zwischen beiden Vereinen. So ist Greif-Trainer Jürgen Decker kein Unbekannter beim FCH. Als Co-Trainer von Uwe Reinders holte "Fluppi" 1991 die NOFV-Meisterschaft nach Rostock und damit die Qualifikation zur 1. Bundesliga. Zum Kader der Vorpommern gehört Malik Bolivard. Der Angreifer stand von 2009 bis 2011 beim FCH unter Vertrag (13 Einsätze bei den Profis) und holte mit den Hansestädtern 2011 den Landespokal.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen